Die Smartphone-Welt wartet gespannt auf die offizielle Markteinführung der neuen Handys von Samsung. Das Galaxy S22, S22+ und das Galaxy S22 Ultra sollen am 25. Februar 2022 erscheinen und dann hoffentlich die Industrie gehörig aufwirbeln. Doch ausgerechnet so kurz vor Verkaufsstart machen jetzt im Netz Meldungen die Runde, wonach es ein gravierendes Problem zu geben scheint.

Galaxy S22 Ultra: Defekter Bildschirm

Bei der Internet-Plattform Reddit gibt es erste Meldungen über ein Problem mit dem Display des Galaxy S22 Ultra. Vorbesteller:innen haben das Gerät nämlich schon vorab zugeschickt bekommen und konnten ihre neue Errungenschaft schon ausgiebig unter die Lupe nehmen.

Dabei fiel ihnen vor allem ein wiederkehrender, flimmernder Streifen auf dem Bildschirm auf. Dieser sieht nicht nur blöd und nervig aus, sondern soll auch allgemein die Bedienung erschweren. In einem Beitrag des / der Nutzer:in Put_It_All_On_Blck sind gleich mehrere Videos verlinkt, die das Problem visuell belegen.

Exynos-Prozessor im Galaxy S22 Ultra Ursache?

Angeblich scheint das Problem aber nur bei den Geräten mit einem Exynos-Prozessor aufzutreten. Samsung liefert seine neuen Handys mit verschiedenen Chips aus, wobei neben dem Exynos auch ein Snapdragon vorkommen kann.

Als erste vorübergehende Lösung empfehlen Besitzer:innen den „Lebendigen Modus“ für das Display zu aktivieren. Darüber hinaus ist noch nicht bekannt, ob man bei Samsung bereits darüber Bescheid weiß, ob ein Software-Update das Problem endgültig aus der Welt schaffen wird oder das Smartphone gar repariert werden muss.

Der südkoreanische Hersteller hat sich indes nicht mit Ruhm bekleckert: Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Samsung heimlich Display-Daten geändert hat und sie als leistungsfähiger beworben hat, als eigentlich der Fall ist.

Quelle: Reddit

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.