Die Produktpalette von AVM wächst und gedeiht weiterhin. Zur beachtlichen Bandbreite an verschiedenen FritzBox-Modellen gesellt sich jetzt das wohl beste und schnellste, das es je gegeben hat. Zumindest beschreibt es der Hersteller selbst so. Die FritzBox 5590 Fiber hat es jedenfalls in sich und erscheint dieser Tage auf dem Markt.

FritzBox 5590 Fiber: Höchstgeschwindigkeit dank Glasfaser

Die neue FritzBox 5590 Fiber stellt dabei die große Schwester zum 5530er- Modell dar und macht die Inbetriebnahme an Glasfaseranschlüssen möglich. Das Gerät soll europaweit einsatzfähig sein und dabei Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s bereitstellen können. AON (Active Optical Network), XG- und XGS-PON (Passive Optical Network) und GPON (Gigabit Passive Optical Network) werden unterstützt.

Das neue Produkt nutzt den Wifi 6-Standard und schafft über das 5-GHz-Band bis zu 2400 Mbit/s und über das 2,4 GHz-Band 1200 Mbit/s. Zusätzlich gibt es jetzt auch zwei USB-Ports zum Beispiel für Drucker und Speicher und ein LAN-Anschluss, der bis zu 2,5-Gigabit schnell sein soll. Wie üblich für FritzBoxen steckt im 559 Fiber ebenfalls eine Telefonanlage für DECT, analoge und IP-Telefone und ein Anrufbeantworter. Im FritzOS sind ebenfalls Kindersicherung, Mediaserver, FritzNAS und ein WLAN-Gastzugang dabei.

Die FritzBox 5590 Fiber soll einer Pressemitteilung von AVM zufolge „Anfang Mai“ im Handel erscheinen. Der Preis soll sich dabei auf 289 Euro (UVP) belaufen. Dann wird auch eine neue Version des FritzOS an Bord sein. Erst kürzlich teilte AVM mit, für ein weiteres FritzBox-Modell umfangreiche Updates herausbringen zu wollen.

Quelle: AVM

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.