Mit der FritzBox verbindet man im Alltag gemeinhin die Bereitstellung von Internet und Telefonie in den eigenen vier Wänden. In der Funktion als Router ist sie in zahlreichen Haushalten installiert. Dabei kann sie im Grunde noch so viel mehr. Zum Beispiel kann sie dir auch beim Heizen behilflich sein, da sich auf ihr smarte Heizregler einrichten lassen. Und nun hat Hersteller AVM einen solchen neu vorgestellt.

Auf der FritzBox einrichten: FritzDECT 302

Alles wird immer smarter, besonders unsere technischen Helferlein für die Wohnung oder das Haus. Die FritzBox kann mit verschiedenen Anschlüssen und Software-Möglichkeiten auch seit einiger Zeit helfen, das eigene Heim schön warm zu halten. Denn AVM hat auch intelligente Heizregler im Portfolio, wie den FritzDECT 302.

Der 302er ist strenggenommen nicht neu, allerdings hat ihn der Hersteller laut eines Berichtes bei WinFuture neu überarbeitet. Neben einem neuen Design kommt nun auch eine verbesserte Chip-Technologie für bessere Effizienz und einer besseren Verbindung zum Fritz-Netzwerk zum Einsatz.

Jetzt gibt es auch ein umfangreicheres Energiekonzept, eine Boost-Funktion für schnelles Heizen, eine automatische Erkennung für offene Fenster und weitere Sparfunktionen. Zudem sollen zukünftige neue Funktionen ganz einfach via Updates nachgereicht werden. Viele weitere Features sind identisch mit dem Vorgängermodell. Das neue Produkt ist jetzt für 69 Euro auf dem Markt. Man benötigt jetzt drei statt zwei AA-Batterien.

So funktioniert der FritzDECT 302

Der FritzDECT 302-Regeler kommt im Zusammenspiel mit der FritzBox zum Einsatz und kann dank verschiedener Adapter an gängige Heizkörperventile angeschlossen werden. Achtung, das FritzBox-Modell muss dazu auch über die DECT-Funktion verfügen. Dann aber kann der 302er die Raumtemperatur auch automatisch und genau regulieren. Am Gerät selbst gibt es übrigens vier Tasten und ein Display. Wer übrigens schon weitere Fritz-DECT-Geräte im Smarthome verwendet, kann den Regler mit dem FritzDECT 440-Vierfach-Taster oder direkt in der App steuern.

Damit sollte eine kuschelige Temperatur in den kalten Monaten kein Problem darstellen. Besitzer:innen können sich außerdem über viele neue Funktionen für die FritzBox freuen. AVM arbeitet an frischen Updates für mehrere Modelle.

Quelle: WinFuture

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.