Science 

Dresden wird kurzzeitig zum 5G-Zentrum

Roboter sollen die Anwendung von 5G-Technologie in Dresden verdeutlichen.
Roboter sollen die Anwendung von 5G-Technologie in Dresden verdeutlichen.
Foto: Friso Gentsch / dpa
Auf der Expertenrunde IEEE G5 Summit beraten Wissenschaftler und Industrielle zukünftige Entwicklungen anhand verschiedener Anwendungsfälle für 5G-Technologie.

Vertreter von Wissenschaft und Industrie beraten am Dienstag (ab 08.45) in Dresden über die Zukunft des Mobilfunks. Der sogenannte IEEE 5G Summit (zur Webseite) gilt als weltweit größte Veranstaltung dieser Art. Mit 5G wird die nächste Generation des Mobilfunks bezeichnet. Ein Merkmal ist eine sehr hohe Geschwindigkeit bei der Datenübertragung.

Roboter als 5G-Use Case

Die Konferenz will die Vielfalt neuer Anwendungsmöglichkeiten der 5G-Technologie aufzuzeigen. Dabei geht es beispielsweise um automatisiertes Fahren. In Dresden soll das plastisch veranschaulicht werden - mit Roboterfahrzeugen, die während der Fahrt miteinander kommunizieren, sich abstimmen und damit Ampeln im Straßenverkehr der Zukunft überflüssig machen sollen.

Science 

NASA-Satelliten im Einsatz gegen Malaria

Mit Hilfe von Satellitendaten der NASA soll die Prävention von Malaria-Ausbrüchen eine neue Dimension bekommen (Symbolbild).
Mit Hilfe von Satellitendaten der NASA soll die Prävention von Malaria-Ausbrüchen eine neue Dimension bekommen (Symbolbild).
Foto: Pexels

Alles, was nötig sei, ist die Beobachtung der Bodenfeuchtigkeit. So könne schon Monate im Voraus ein Ausbruch der Krankheit bestimmt werden.

Mehr lesen