Science 

Elon Musk erklärt fehlgeschlagene Landung des Falcon Heavy Boosters

Eine SpaceX-Rakete beim Start: bei der Premiere der Falcon Heavy in der vergangenen Woche klappte fast alles reibungslos. Lediglich ein Booster stürzte ins Meer.
Eine SpaceX-Rakete beim Start: bei der Premiere der Falcon Heavy in der vergangenen Woche klappte fast alles reibungslos. Lediglich ein Booster stürzte ins Meer.
Foto: JIM WATSON/ AFP/ Getty Images
Während die beiden äußeren Booster der Falcon Heavy erfolgreich auf der Erde landen konnte, stürzte der mittlere ins Meer. SpaceX-Chef Elon Musk hat nun den Grund dafür mitgeteilt.

Eines der beeindruckendsten Bilder vom ersten Start der Falcon Heavy von SpaceX am vergangenen Dienstag, war die parallele Landung der beiden äußeren Booster der Trägerrakete. Währenddessen klappte die Landung des zentralen Boosters jedoch nicht wie geplant. Anstatt ihren Fall mit Hilfe ihrer Triebwerke zu bremsen, knallte die Raketenstufe mit 500 km/h direkt neben jener Plattform ins Meer, auf der sie eigentlich landen sollte. Wie die Los Angeles Times berichtet, hat Elon Musk nun den Grund für den Absturz mitgeteilt.

Zu wenig Zündflüssigkeit

Laut dem SpaceX-Gründer war eine zu geringe Menge an mitgeführter Zündflüssigkeit Schuld am Versagen der Landeautomatik. Während die zentralen Antriebe des Boosters funktionierten, konnten die äußeren Triebwerke nicht gestartet werden. Nachdem die Triebwerke während des Fluges mehrere Male gezündet worden waren, war nicht mehr genügend Zündflüssigkeit für eine erneute Zündung an Bord. Die Lösung für dieses Problem sei "ziemlich offensichtlich", meinte Musk.

----------

Das könnte auch interessant sein:

----------

Neben der bereits existierenden unbemannten Schwimmplattform im Atlantik will SpaceX in Zukunft noch eine zweite Plattform bereitstellen. Diese sei bereits in Produktion. Sie soll es künftig erlauben, zwei Raketenbooster einer Falcon-Heavy-Rakete am Meer zu landen.

Elon Musks Reaktion auf erfolgreichen Start

Elon Musk beim Falcon Heavy-Start

Eine gewissen Ungläubigkeit angesichts des Erfolges des Falcon Heavy-Starts konnte man Elon Musk ansehen. Ein Video des National Geographic zeigt ganz anschaulich die Reaktion des SpaceX-Gründers, der sich auf Twitter während des Launchs noch sehr geschäftlich-nüchtern gab. Seine Aufregung konnte er aber nicht vollständig unterdrücken, vor allem im Moment als die Falcon Heavy abhob: "Holy flying f**k, that thing took off."

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Beschreibung anzeigen
Science 

Gruseliges Teamwork: Boston Dynamics Roboter öffnen zusammen Türen

Der Spot Mini von Boston Dynamics ähnelt ein wenig einem Hund, kann aber deutlich mehr.
Der Spot Mini von Boston Dynamics ähnelt ein wenig einem Hund, kann aber deutlich mehr.
Foto: Dave Kotinsky/ Getty Images for Liberty Science Center

Die Roboter des Herstellers Boston Dynamics sind ebenso beeindruckend wie unheimlich. In einem neuen Video demonstrieren sie ihre Fähigkeiten, gemeinsam eine geschlossene Tür zu überwinden.

Mehr lesen