Science 

Kauf dir dein iPhone zu den Preisen von früher

Ein neues iPhone zu kaufen muss nicht zwingend enorm teuer werden.
Ein neues iPhone zu kaufen muss nicht zwingend enorm teuer werden.
Foto: imago/PhotoAlto
Willst du ein iPhone kaufen, musst du dich auf enorme Preise gefasst machen. Es sei denn, du umgehst die hohen Kosten ganz einfach.

Wer sich heute ein iPhone kaufen will, muss ziemlich tief in die Tasche greifen. Das beweist auch wieder einmal das jüngste Modell, das iPhone 11, das allein in seiner günstigsten Version bereits knapp 800 Euro kostet. Ist dir das zu viel, du willst aber dennoch nicht auf ein neues iPhone verzichten, dann hast du folgende Möglichkeiten.

iPhone-Fakten
iPhone-Fakten

Neues iPhone kaufen: Dieser Trick hilft

Glaub es oder nicht, aber das neue iPhone 11 ist trotz seines horrenden Preises um 50 Euro günstiger als sein Vorgänger, das iPhone Xr. Apple weigert sich dennoch, billige neue iPhones auf den Markt zu werfen, das heißt es könnte teuer werden, wenn du dir ein iPhone kaufen willst. Außer du umgehst die hohen Preise.

Denn: Wenn du es nicht unbedingt auf die aktuellste Version abgesehen hast, kannst du dir einen Vorteil zunutze machen, den Apple seinen Kunden bietet. Der Konzern liefert Updates für das iPhone nämlich über mehrere Jahre aus. Ergo ist es jetzt noch sinnvoll, ein iPhone zu kaufen, das bereits zwei Jahre alt ist.

Diese iPhones zu kaufen, kann sich lohnen

Nicht nur preislich bist du besser gestellt, wenn du dich entscheidest, ein älteres iPhone zu kaufen. Da ein neues iPhone 11 rein technologisch gar nicht so viele Entwicklungssprünge aufweist, wie Finanztip.de berichtet, musst du im schlimmsten Fall nur mit einer etwas kürzeren Akkulaufzeit oder schlechteren Kameraausstattung leben.

#1 iPhone Xr (2018)

Im vergangenen Jahr brachte Apple seine neuen iPhones 2018 heraus, darunter das Einsteigermodell iPhone Xr. Legst du Wert auf das Design der aktuellen iPhone 11-Modelle bist du mit dem iPhone Xr gut beraten. Das randlose Display, aber auch Gesichtserkennung gehören zu den Features, die du dir damit sicherst.

Um dieses iPhone zu kaufen, musst du bei Apple immer noch mindestens 700 Euro zahlen. Unabhängige Händler verkaufen dir das Apple-Smartphone aber auch für bis zu zehn Prozent weniger.

#2 iPhone X (2017), gebraucht

Finanztip.de zufolge gilt das iPhone X aus zweiter Hand als wahrer Geheimtipp. Es war das erste Modell mit randlosem Display und FaceID und steht den neuen iPhones aufgrund seiner hohen Auflösung zudem in nichts nach. Um dieses iPhone zu kaufen, bezahlst du "nur" noch ab 540 Euro.

#3 iPhone 8 (2017) im Preisverfall

Stören dich weder ein Display mit Rand noch fehlende Gesichtserkennung, könnte das iPhone 8 etwas für dich sein. Neue iPhones dieser Kategorie verkauft Apple gegenwärtig noch für Preise ab 530 Euro. Da der Wert eines gebrauchten iPhone 8 aber bereits rund 100 bis 200 Euro unter diesem Preis liegt, dürften auch Neugeräte bald billiger werden. Es lohnt sich also durchaus, auch dieses ältere iPhone zu kaufen, statt eines brandneuen iPhone 11.

Fazit: Es muss nicht gleich das iPhone 11 sein

Wenn du ein iPhone kaufen willst, aber keinen allzu großen Drang verspürst, dir gleich das brandneue iPhone 11 zulegen zu müssen, gibt es einige iPhone-Modell, die dich deutlich weniger Geld kosten. Da Apple nämlich auch Jahre später noch ältere Smartphone mit Updates versorgt, bist du damit auf der sicheren Seite.

Hast du bereits ein Apple-Handy und willst es nur upgraden, dann aktualisier dein iPhone auf iOS 13. Bist du dagegen scharf auf das neue iPhone 11, gibt es gute Gründe noch etwas zu warten.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen