Der Begriff der alternativen Fakten hat eine beunruhigende Popularität im Zuge der kontroversen US-Präsidentschaft von Donald Trump erhalten. Der streitlustige US-Amerikaner hat schon während des Wahlkampfs damit begonnen, bestimmte, eher liberal ausgerichtete Medienhäuser für ihre vermeintlichen Fake News, für ihre angeblich manipulative Berichterstattung zu kritisieren. Wilder wurde es dann, als er begann sogenannte „alternative Fakten“ unters Volk zu streuen, wonach sogar wissenschaftliche Fakten wie die Erderwärmung in Frage gestellt wurden. Doch diese Anti-Wissenschaft kann für uns gefährlich sein.

3 alternative Fakten, die für uns gefährlich werden könnten

Wenn man auf Fakten mit Meinungen reagiert und sogar alternative Fakten als Argumentation anbringt, dann ist jede sachliche Diskussion unmöglich. Dann dominieren nur noch Ideologien, die dann zu absurden und zerstörerischen Resultaten führen können. So gibt es immer noch viele Menschen, die an eine flache Erde glauben, dass Menschen nie auf dem Mond gelandet sind oder dass Australien eine Fiktion ist. Doch diese antiwissenschaftlichen Mythen oder alternativen Fakten sind nicht so schlimm wie der fehlende Glaube an diese drei wissenschaftlichen Fakten.

1. Das sich verändernde Weltklima ist unbeeinflusst vom Menschen

Die Erwärmung der Erde gilt seit mehr als einem Jahrhundert als Fakt. Vor allem die Abgase, die der Mensch durch Fabriken und motorbetriebene Verkehrsmittel erzeugt, gelten als mitverantwortlich. Und doch glauben viele Menschen nicht daran, dass der Mensch eine Auswirkung auf das Klima hat. Fragt man sie, dann sei das der natürliche Lauf der Dinge auf der Erde, ungeachtet der Aktionen der Menschen. Einer dieser Menschen, die nicht an den Klimawandel glaubt, ist Donald Trump.

2. Eine Corona-Impfung ist nicht notwendig um gegen die Ausbreitung des Virus vorzugehen

Vakzine gelten als eine der wichtigsten Erfindungen der menschlichen Medizin im 20. Jahrhundert, um Herr über die verschiedenen Viren und Krankheiten zu werden, die den Menschen bedrohen. Doch immer noch gibt es Menschen, die nichts von Vakzinen, wie auch den neuen Impfstoff gegen das Coronavirus Covid-19, halten und lieber dagegen protestieren. Je mehr sie sich der Volksimmunität durch eine Impfung mit einem Vakzin entziehen, desto mehr andere Menschen bringen sie in Gefahr.

3. Die Strahlung von 5G kann Menschen gesundheitlich schaden

Vor allem Menschen, die nicht genau wissen, was 5G ist, spinnen Geschichten rund um die möglichen Folgen, die die Optimierung des Mobilfunknetzes durch 5G, mit sich bringen könnte. Angeblich könnte die Strahlung von 5G für Krebs, Gehirntumore und genetische Störungen aller Art sorgen. Dabei stuft die Weltgesundheitsorganisation 5G in Sachen Strahlung als so schlimm ein wie die Strahlung, die man abbekommt, wenn man einen Kaffee trinkt.

Hier findest du weitere alternative Fakten, die absurd und gefährlich zugleich sind. Und so kannst du Fake News am besten selbst erkennen. Statt alternativen Fakten sind alternative Theorien spannende, wissenschaftlich fundierte Versuche, Phänomene zu erklären.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.