Streaming 

7 harte Fakten über Pornhub, die dich überraschen dürften

Es gibt viele Fakten über Pornhub, die du vielleicht noch nicht kennst.
Es gibt viele Fakten über Pornhub, die du vielleicht noch nicht kennst.
Foto: imago stock&people / imago/Schöning
Pornhub ist die größte Streamingplattform für Pornos weltweit. Was hinter der riesigen Contentmenge von 15 Terabyte sonst noch steckt, zeigen wir dir hier.

Pornhub ist mehr als die größte und erfolgreichste Streamingseite für Pornos weltweit. Wusstest du zum Beispiel, dass sie auch Charity betreibt, dass sie die Welt mit der Energie des Masturbierens retten will und dass "Game of Thrones" ihr Quotenkiller schlechthin ist? Wir haben die wissenswertesten Fakten über Pornhub für dich zusammengestellt – und, glaub uns, du wirst genauso staunen wie wir.

Das sind die 7 Top Facts zu Pornhub

Jeden Tag besuchen 115 Millionen Nutzer die Porno-Website. Sie erzeugen dabei drei Milliarden Ad Impressions, also zählbare Aufrufe von Werbemitteln. Gute Zahlen für das Streamingportal, das zum luxemburgischen Medien- und IT-Unternehmen MindGeek gehört. Ob du nun auch unter den Deutschen bist, die durchschnittlich 9 Minuten und 57 Sekunden auf der Seite verbringen, oder nicht – die folgenden sieben Fakten über Pornhub dürften dich interessieren.

#1 Die Kraft der Masturbation

Beim Masturbieren wird Wärme erzeugt und damit Energie. Warum sollte man das nicht nutzen? Pornhub jedenfalls hat bereits versucht, die Bewegungsenergie, die bei der Selbstbefriedigung entsteht, einzufangen. Und zwar mit einem kleinen Gerät am Handgelenk. Der Testnutzer, "Wank Band" (Wichs-Band) genannt, sollte das möglich machen. Über den Beta-Test kam es jedoch nie hinaus. Trotzdem, eine brillante Idee.

#2 Pornhub steht auf Fidget Spinner

Erinnerst du dich noch an den Fidget Spinner-Trend von 2017? Der Hype machte auch vor der Pornostreamingseite nicht Halt. Im Mai 2017 waren Fidget Spinner-Pornos äußerst beliebt. Die Suchanfragen nach Sex-Videos mit dem rotierenden Spielzeug stiegen um unglaubliche 282 Prozent. Das hätten sich wohl auch die Hersteller des Handkreisels nie träumen lassen. In den Suchtrends von 2018 tauchte der Handkreisel dann nicht mehr auf. Der Hype ist vorbei.

#3 Pornhub im Kampf mit TV-Events

Harte Fakten sind das Geschäftsmodell von Pornhub. Es geht um Sex-Videos und es geht um Traffic. Da passt es natürlich gar nicht, wenn ein anderes Großereignis die Zugriffszahlen drückt. Quotenkiller gibt es jedoch immer wieder. So sorgte die Premiere der siebten Staffel von "Game of Thrones" dafür, dass der Pornhub-Traffic zu jener Zeit um ganze 4,5 Prozent abfiel, beim vergangenen Superbowl waren es gleich 27 Prozent.

#4 Pornhub einmal um den Mond

15 Terabyte Content, 3.100 Petabytes (drei Milliarden Gigabytes) gestreamte Daten in 2016: Das sind die Dimensionen, in den sich Pornhub bewegt. Die Datenmenge ist so groß, dass damit 194 Millionen USB-Sticks befüllt werden können. Aneinandergereiht würden sie einmal um den Mond reichen.

#5 Pornhub betreibt Charity

Pornhub tut sogar Gutes. Das Unternehmen zeigt auf seinem Blog "Pornhub Cares" auf, dass jeder Besuch der Seite diverse Projekt unterstützt. So haben Pandabären bereits von der Charity-Aktivität profitiert, ganze 34 Millionen Dollar kamen der Brustkrebsforschung zugute.

Derweil tut das Pornostreamingunternehmen auch für Menschen mit Behinderung etwas Gutes: Pornhub untertitelt seine Videos und verschafft mit Audiokommentaren auch Blinden ihren Spaß.

Pornhub-Suchtrends 2018: Nicht nur die Avengers und Pikachu sind Objekt der Begierde

Das Sex-Portal Pornhub hat Statistiken zum Suchverhalten seiner Nutzer im vergangenen Jahr veröffentlicht. Mit zum Teil erstaunlichen Ergebnissen wenn es um Vorlieben geht.
Pornhub-Suchtrends 2018: Nicht nur die Avengers und Pikachu sind Objekt der Begierde

#6 Pornhub klärt auf

Als Besucher der Pornoseite kannst du dich nicht nur gut fühlen, wenn du Pandas gerettet hast, sondern auch, dass neben dem Konsum auch die sexuelle Aufklärung nicht zu kurz kommt. Pornhub verweist explizit auf Aufklärungsseiten wie "Sexual Wellness Center".

#7 Pornhub gegen Politiker

Die Welt retten will die Porno-Seite auch vor datengierigen Politikern. 2017 wollte der US-Kongress Einblick in alle Nutzerdaten aller Zeiten haben. Pornhub stellte auf das verschlüsselte HTTPS um und versperrte ihm so den Zugang dazu.

Pornhub – Harte Fakten, hartes Marketing

Das hier ist kein Werbeartikel für Pornhub, es ist lediglich erstaunlich und erwähnenswert, wie gut die PR- und Marketing-Maschinerie des Streamingportals funktioniert. Weißt du noch, als Anzeigetafeln gehackt und mit Pornhub-Inhalten geladen wurden? Übrigens waren das die Suchtrends bei Pornhub 2018. Und auch Frauen schauen natürlich gerne Pornos. Pornhub zeigt, welche das sind.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen