Vor einigen Tagen hat Snapchat Snap Map vorgestellt. Dadurch siehst du, wo bestimmte Snaps von Freunden gepostet wurden. Auch öffentliche Snaps sind auf der Karte einsehbar. Das ermöglicht es unter anderem, alle Postings zu einem bestimmten Event oder an einem bestimmten Ort zu sehen. Die Snap Map hat aber auch noch eine weitere Auswirkung, die aktuell für Datenschutzbedenken sorgt: Falls du bei den Einstellungen nicht vorsichtig bist, können deine Freunde deinen eigenen Standort immer dann sehen, wenn du die App öffnest. Ein hervorragender Grund, die Snapchat Snap Map zu deaktivieren.

Wie kann ich Snapchats Snap Map deaktivieren?

Wenn du die Snap Map aktivierst, wirst du durch einen Einrichtungsassistenten geführt. Dabei kannst du festlegen, wer deine Location sehen kann. Im “Ghost Mode” kann sie niemand sehen. Wahlweise kannst du sie allen oder nur bestimmten Freunden anzeigen.

Was vielen Nutzern dabei nicht bewusst sein dürfte: Dein Standort wird nicht nur dann aktualisiert, wenn du einen Snap postet, sondern jedesmal wenn du die App öffnest. Kontakte können also immer nachsehen, wo du dich gerade befindest, falls du Snapchat regelmäßig nutzt.

Speichert Snapchats Snap Map auch Bewegungsprofile?

Laut The Verge bleibt dein Standort für acht Stunden gespeichert und wird danach gelöscht. Bewegungsprofile zeichnet Snapchat demnach also nicht auf.

Öffnest du die App nicht innerhalb von acht Stunden, wirst du nicht mehr auf der Karte angezeigt. Außerdem können andere nur dann deine Location sehen, wenn ihr euch gegenseitig geaddet habt.

Um zu verhindern, dass deine Kontakte deinen Standort sehen können, ist es empfehlenswert, Snapchats Snap Map zu deaktivieren und in den Einstellungen den Ghost Mode auszuwählen.

————————

Das könnte auch interessant sein:

————————

Ein kurzer Überblick zu Snapchat

Zum Schluss noch ein kleiner Guide der Snapchat-typischen Terminologie; es kann nie schaden, in den passenden die „Fachbegriffen“ zu kommunizieren.

Was ist ein Snap?

Snaps sind Bilder oder Videos, die du mit der Snapchat-App an deine Freunde verschickst. Nach maximal zehn Sekunden verschwinden diese allerdings wieder.

Was sind Snapchat Stories?

Die Sektion Stories präsentiert die Fotos und Videos, die du mit allen deinen Snapchat-Freunden teilen möchtest.

Wofür gibt es Snapchat-Punkte?

Die Punkte von Snapchat, die unter deinem Profilnamen angezeigt werden, geben wieder, wie viele Snaps du im Laufe deiner Snapchat-Karriere bereits versendet und erhalten hast (einschließlich der Snapchat Stories).

Was macht der Snap-Filter?

Snapchats Filter soll auf lustige Art dazu beitragen, deine Snaps aufzupeppen, indem du etwas zusätzlich einblendest. Filter können sich entsprechend spezieller Faktoren wie Feiertag, Zeit, Ort und Tageszeit verändern.

Wozu brauche ich Snap-Linsen?

Die Linsen von Snapchat ermöglichen es dir, deinen Snaps animierte Spezialeffekte hinzuzufügen. Anders als die Snapchat Filter funktionieren die Linsen aber während du Aufnahmen machst.

Wofür brauche ich den Snapcode?

Der Snapcode ist dein persönlicher Profil-QR-Code. Er ist einmalig für jeden Snapchat-User und hilft dir, auf schnelle Art Freunde bei Snapchat hinzuzufügen. Mit dem Snapcode-Selfie kannst du deinen Snapcode außerdem personalisieren.

Was sind Snapchat Memories?

Mit Hilfe der Funktion Snapchat Memories kannst du Snaps ganz einfach abspreichern, odrnen, neu bearbeiten und zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit deinen Snapchat-Freunden teilen.

Neueste Videos auf futurezone.de