Der beliebte Messenger hat eine weitere massive Schwachstelle: Weil deine WhatsApp-Bilder und Videos anders als deine Texte nicht verschlüsselt sind, können Fremde durch einen einfachen Trick einfach darauf zugreifen und damit spielen. So kann zwar niemand so leicht bei WhatsApp mitlesen, deine Fotos sind dafür aber umso simpler zugänglich.

WhatsApp: Die besten Tipps und Tricks für deinen Messenger
WhatsApp: Die besten Tipps und Tricks für deinen Messenger

WhatsApp-Bilder: So kommen Dritte an deine Aufnahmen

Die WhatsApp-Sicherheitslücke, die Fremden Zugriff auf deine WhatsApp-Bilder und Videos verschafft, wurde von Experten der Sicherheitsfirma Symantec entdeckt. Erschreckend ist, dass Dritte so nicht nur auf gewisse Weise bei WhatsApp mitlesen können, sondern die Maschen auch Nutzer des Telegram-Messengers angreifbar macht.

Beim sogenannten Media File Jacking, greifen Fremde einfach über andere Apps auf deinem Handy auf deine WhatsApp-Bilder zu und können so über einen indirekten Weg bei WhatsApp mitlesen. Alles was nötig ist: Die betroffenen Handy-Apps müssen Zugriff auf deinen externen Speicher haben, wo in der Regel Bilder, Fotos, Videos und auch Sprachnachrichten abgelegt sind.

Diese lassen sich dann nicht nur einsehen, sondern sogar in Echtzeit manipulieren, noch bevor sie dir angezeigt werden. Eine solche WhatsApp-Sicherheitslücke fällt dir also im schlimmsten Fall genau deshalb gar nicht erst auf. Angreifern zumindest erlaubt die Methode, deine Bilder im Geheimen bei WhatsApp mitlesen zu können.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

WhatsApp mitlesen: Das kannst du dagegen tun

Zwar wurde die WhatsApp-Sicherheitslücke bereits im Juli öffentlich gemacht, ob sie inzwischen vom Messenger geschlossen wurde, ist jedoch nicht bekannt. Willst du also auf Nummer sicher gehen und verhindern, dass Fremde deine WhatsApp-Bilder sehen oder generell bei WhatsApp mitlesen, hilft es gegenwärtig nur, die Speicherung von Mediendateien auf dem externen Speicher zu deaktivieren.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

WhatsApp mitlesen: Das kannst du dagegen tun

Zwar wurde die WhatsApp-Sicherheitslücke bereits im Juli öffentlich gemacht, ob sie inzwischen vom Messenger geschlossen wurde, ist jedoch nicht bekannt. Willst du also auf Nummer sicher gehen und verhindern, dass Fremde deine WhatsApp-Bilder sehen oder generell bei WhatsApp mitlesen, hilft es gegenwärtig nur, die Speicherung von Mediendateien auf dem externen Speicher zu deaktivieren.

  • Einstellungen > Chats > Lege den Schalter um bei „Sichtbarkeit von Medien“

Während sich Android-User schützen sollten, sind iOS-Nutzer anscheinend nicht betroffen. Vorsicht übrigens auch bei einem anderen Trick, der es leicht macht, Nachrichten bei WhatsApp mitzulesen.

Neueste Videos auf futurezone.de