Während du früher noch zusätzliche Geräte zur Messung deiner täglichen Bewegung benötigt hast, reicht heute dafür meist eine einfache Schrittzähler-App. Diese findest du zwar auf den meisten Smartphones bereits vorinstalliert, jedoch lohnen sich vor allem Anwendungen von Drittanbietern, bieten sie doch zusätzliche Funktionen und Features. Auf welche von ihnen du vertrauen solltest, verraten wir dir im Folgenden.

Schrittzähler-Apps für Android und iOS: Warum sie sich lohnen

Zwar reichen die Schrittzähler-Apps, von welchen wir dir eine ausgewählte Anzahl näher vorstellen, nicht ansatzweise an die Präzision und den Informationsgehalt eines waschechten Fitness-Trackers heran. Dennoch sind sie entwickelt genug, um dir stets einen zuverlässigen und schnellen Überblick über deine tägliche Aktivität zu verschaffen. Expert:innen der Weltgesundheitsorganisation WHO raten dazu, am Tag mindestens 10.000 Schritte zurückzulegen (auch wenn die 10.000-Schritte-am-Tag-Regel eigentlich ein Mythos ist).

Prüfen kannst du dies auf keinem einfacheren Weg als am Handy. Das Smartphone hast du stets dabei, eine der etlichen Schrittzähler-Apps darauf zu installieren, lohnt sich also. Dies schafft nicht nur Gewissheit, dass du diesen Wert auch ganz sicher erreichst, sondern motiviert im besten Fall auch noch, dich mehr zu bewegen. Stellst du dir also die Frage, welche von den Pedometer-Apps sich überhaupt für dich lohnen, haben wir nachfolgend die Antwort.

Schrittzähler-App #1: Pacer

Pacer ist nicht nur eine einfache Schrittzähler-App, sondern bietet dir gleich noch mehr vielfältige Fitness-Features innerhalb einer Anwendung. Der Aktivitäts-Tracker hindert dich stets daran, deinen inneren Schweinehund siegen zu lassen. Außerdem ist die Anwendung simpel und benutzerfreundlich gehalten, so dass du direkt nach dem Download durchstarten kannst.

Pacer behält nicht nur die von dir zurückgelegten Schritte auf, sondern auch Treppenstufen werden getrackt. Darüber hinaus berechnet die App, wie viele Kalorien du verbrannt hast und welche Entfernung du in deiner aktiven Laufzeit zurückgelegt hast. Dank der standardmäßig verfügbaren GPS-Funktion kannst du dir die Route sogar anschließend auf einer Karte anzeigen lassen. Interessieren dich lediglich die simplen Grundfunktionen, so dürftest du mit der kostenlosen Version der Schrittzähler-App bestens bedient sein.

Schrittzähler-App #2: Google Fit

Nicht nur die über 50 Millionen Menschen, die auf Google Fit als ihre Schrittzähler-App zählen, machen die Anwendung zu einer der besten ihrer Riege. Vor allem die Möglichkeiten, die sich dank ihr bieten, überzeugen. So ermöglicht es dir Google Fit neben dem Zählen deiner Schritte auch, deine individuellen Trainingseinheiten anzuzeigen, deine Herzfrequenz und Geschwindigkeit zu messen, deine Route zu tracken sowie dein durchschnittliches Tempo zu berechnen.

Die kostenlose App funktioniert nicht nur bei deinem täglichen Gang zur Arbeit, sondern auch beim Joggen oder sogar Fahrradfahren behält sie deine Aktivität zuverlässig im Blick. Das eigenständige Festlegen von Zielen dürfte dir einen zusätzlichen Motivationsschub geben. Besonders cool: Google Fit ergänzt sich sehr gut mit anderen Geräten und ist mit ähnlichen Fitness-Apps wie beispielsweise Strava kompatibel.

Schrittzähler-App #3: StepsApp

Die dritte von uns vorgestellte Schrittzähler-App trägt den Namen StepsApp und tut im Grunde genommen genau das, was ihr Name bereits vorab verrät: Sie trackt deine Steps und das vor allem so einfach und unkompliziert, wie du es dir vorstellen kannst. Sie erfüllt schon ohne weitere Einstellungen alle wünschenswerten Grundfunktionen, lässt sich aber über das Menü mit der Hilfe von Angaben wie Körpergröße, Schrittlänge, Gewicht und Alter des Nutzers sogar noch etwas genauer konfigurieren.

Du kannst bevor du so richtig loslegst ein Tagesziel festlegen, an welches die App dich stets erinnert. Öffnest du das Pedometer anschließend auf deinem Smartphone, kannst du unschwer erkennen, wie viel du von diesem bereits geschafft hast. Darüber hinaus werden deine verbrauchten Kalorien berechnet sowie die Entfernung in Metern neben der dafür aufgebrachten Zeit angezeigt. Deine Ergebnisse kannst du dir letzten Endes für den jeweiligen Tag, die entsprechende Woche oder gleich den gesamten Monat ausspielen lassen.

Weitere Schrittzähler-Apps

Neben den von uns bereits etwas ausführlicher vorgestellten Schrittzähler-Apps gibt es noch eine ganze Handvoll weiterer Anwendungen, die sich je nach Vorlieben so richtig lohnen können. Da hätten wir einerseits die von Sportartikelhersteller Adidas entwickelte Running by Runtastic-App, die viel mehr kann, als nur deine Schritte zu zählen. Ihr Funktionsumfang ist riesig, was ihr garantiert einen Platz unter den besten Fitness-Apps im Allgemeinen sichern dürfte.

Bist du ein großer Freund von Statistiken und kannst gar nicht genug davon kriegen, deine Workouts in Zahlen zu verwandeln, so ist die Schrittzähler-App Accupedo mit Sicherheit das Richtige für dich. Berichte und sogar grafische Auswertungen stehen hier im Vordergrund, du bekommst sogar detailliert aufgeschlüsselte Zusammenfassung deiner Aktivitäten in bis zu jährlichen Zeitabständen. Wie du dieses Jahr garantiert fit bleibst, verraten wir dir hier. Und mit dem richtigen Fitness-Tracker im Test wird dein sportlicher Alltag noch besser.

Quellen: eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.