Es hat viele Vorteile, viel Wasser zu trinken. Schließlich tut das deinem Körper gut – und du siehst auch noch gut und gesund aus. Doch wie soll man im hektischen Alltag daran denken? Die Lösung: Trink-Apps. Wir stellen dir drei vor, die sich richtig für dich lohnen.

Mehr Wasser ist gut für dich: Diese 3 Trink-Apps helfen

Viel Wasser zu trinken sorgt nicht nur dafür, dass du dich besser fühlst, du siehst dabei auch noch blendend aus. Das haben diverse Studien bewiesen. Darüber, wieviel Trinken am Tag optimal ist, darauf haben Forscher auch eine Antwort: 1,5 Liter sind das Minimum für Erwachsene. Sich an den Rat zu halten ist aber nicht immer einfach. Leichter gelingt es mit Trink-Apps. Zum Beispiel diesen drei, die wir dir empfehlen. Sie sind sogar größtenteils kostenlos.

#1 Aqualert: Water Tracker

Einige Eckdaten braucht die Trink-App schon von dir, um zu errechnen, wie viel du am Tag trinken sollst, den Mindestbedarf natürlich eingerechnet. Gib also dein Geschlecht, Gewicht und so weiter an und nach Bedarf erinnert die Anwendung dich mit einer Benachrichtigung daran zu trinken. In einer Grafik siehst du stets im Überblick, ob du schon genug Flüssigkeit zu dir genommen hast.

Verfügbar für: Android und iOS, kostenlos mit In-App-Käufen

#2 Plant Nanny

Klingt erst einmal gar nicht nach einer Trink-App. Dahinter steckt tatsächlich auch die humorvollste Anwendung in dieser Liste. Wie früher bei den Tamagotchis musst du bei Plant Nanny eine süße Pflanze pflegen. Du kannst es dir schon denken: Sie wächst und gedeiht nur, wenn du viel Wasser trinkst. Langweilig wird es auch nicht mit verschiedenen Pflanzen und Blumentöpfen sowie Hintergründen.

Verfügbar für: Android und iOS, kostenlos mit In-App-Käufen

#3 Trink Wecker – Mein Wasser

Richtig leicht bedienbar ist diese Trink-App. Zu deinem Geschlecht und Gewicht gibst du noch deine Schlafenszeiten an. Daraus erstellt sie deinen Tagesbedarf an Wasser. Automatische Erinnerungen sind inklusive. Im grafischen Überblick siehst du die Entwicklung deines Wasserkonsums in den vergangenen Tagen.

Verfügbar für: Android und iOS, kostenlos mit In-App-Käufen

Fazit: Trink-Apps machen dich schön

Eines ist klar: Wasser zu trinken lohnt sich. Du fühlst dich fitter und deine Haut sieht schöner aus. Doch wie viel Trinken am Tag ist wirklich gut? Das sagen Forscher. Überschreiten solltest du die gebotene Menge trotz Trink-Apps jedenfalls nicht. Ab etwa zehn Litern wird es gesundheitsschädigend, eine Wasservergiftung könnte die Folge sein.

Achte also gut auf deinen Körper und seinen Bedarf. Übrigens: Deshalb ist Leitungwasser trinken eine super Idee. Anders sieht es beim „schwarzen Gold“ aus: Das ist der richtige Zeitpunkt zum Kaffeetrinken.

Neueste Videos auf futurezone.de