Apps 

Elon Musk warnt vor WhatsApp: Der Grund ist nicht von der Hand zu weisen

WhatsApp vor dem Aus: Der Messenger wurde überraschend verboten
Di, 10.12.2019, 13.44 Uhr

WhatsApp vor dem Aus: Der Messenger wurde überraschend verboten

Beschreibung anzeigen
Dass selbst Elon Musk WhatsApp für gefährlich hält, spricht nicht für den beliebten Messenger. Auf Twitter fand der Tesla-Chef zumindest deutliche Worte.

Tesla-CEO Elon Musk hat ein paar klare Worte für WhatsApp übrig. Auf Twitter machte er zumindest sehr deutlich, dass er den Messenger für leicht hackbar und unseriös hält.

WhatsApp: Deshalb hält Elon Musk nichts davon

Was genau Elon Musk von WhatsApp hält, zeigt eine Auflistung von Emojis, die er über das soziale Netzwerk teilte. Darauf zu sehen ist das Abbild eines Roboterarms in fünf verschiedenen Variationen, die jeweils Apple, Google, Microsoft, Samsung und zuletzt WhatsApp zugeordnet werden.

Dazu schrieb Elon Musk: "Neues Emoji! Das letzte kommt mit kostenlosem Handy-Hack." Dass sich der Tesla-CEO zu einer solchen Aussage hinreißen ließ, kommt nicht von ungefähr. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Amazon-Chef Jeff Bezos via WhatsApp gehackt wurde.

Aber auch sonst macht der Messenger regelmäßig durch WhatsApp-Sicherheitslücken auf sich aufmerksam. Wer sich davor schützen will, kann zumindest auf eine Reihe an WhatsApp-Alternativen zurückgreifen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen