Apps 

Achtung vor versteckten Kosten: So bleibt iMessage kostenlos

Ist iMessage nun wirklich kostenlos? Wir beantworten es dir.
Ist iMessage nun wirklich kostenlos? Wir beantworten es dir.
Foto: iStock/AntonioGuillem
iMessage ist eine beliebte Messaging-Funktion auf Apple-Geräten. Doch viele Fragen sich, ob für den Nachrichtendienst Kosten anfallen. In diesem Fall ist iMessage kostenlos.

Der hauseigene Messenger-Dienst von Apple ist besonders für iPhone-Nutzer praktisch, kann allerdings auf anderen Geräten von Apple verwendet werden. Doch ist iMessage kostenlos oder verursacht es SMS-ähnliche Kosten? Damit du dich vor eventuellen Zahlungen schützen kannst, klären wir auf.

Ist iMessage kostenlos oder nicht?

Was du zunächst wissen solltest, ist, dass iMessage genauso wie WhatsApp und Co. funktioniert. Da über die Nachrichtenfunktion von Apple allerdings auch SMS-Nachrichten verschickt werden können, stimmt es nicht immer, dass iMessage kostenlos ist. Eigentlich werden Nachrichten beim Nachrichtendienst von Apple über dein Internetvolumen oder eine WLAN-Verbindung versendet.

Für eine iMessage-Nachricht, die über eine Internetverbindung versendet wurde, entstehen daher keine Kosten. Bei der Benutzung kann lediglich dein Datenvolumen beansprucht werden. Aber es gibt sie doch, die versteckte Kostenfalle. iMessage ist nicht kostenlos, wenn nicht beide Teilnehmer ein Apple-Gerät haben.

Deswegen müssen Sender und Empfänger Apple nutzen

Wenn du möchtest, dass iMessage kostenlos ist, dann müssen beide Gesprächspartner den Apple-Dienst nutzen. Konkret bedeutet das, dass iMessage nicht funktioniert, wenn du eine iMessage-Nachricht an einen Android-Nutzer verschickst. In diesem Fall wird dein Text nämlich als SMS versendet und falls du ein Video verschickt hast, sogar als MMS. Wenn diese beiden Kommunikationsoptionen in deinem Handyvertrag as kostenlos gelten, dann musst du keine zusätzlichen Kosten befürchten.

Du weißt nicht, ob dein Gesprächspartner auch ein Apple-Gerät nutzt? Es gibt einen Trick, woran du einen Apple- bzw. Android-Nutzer in iMessage erkennst:

  • Wenn du eine Nachricht verschickst und sie leuchtet in blau auf, dann ist iMessage kostenlos.
  • Wenn die Nachricht allerdings grün wird, verschickst du eine SMS. Im Zweifelsfall ist der Nachrichtenaustausch dann nicht kostenlos.

Sind die Nachrichten in deinem Chatfenster alle blau, dann ist definitiv iMessage kostenlos für dich. Um Kosten zu vermeiden, solltest du deinen Handyvertrag checken, um zu gucken, ob für das Versenden von herkömmlichen SMS Kosten für dich anfallen.

Wissenswertes zu WhatsApp
Wissenswertes zu WhatsApp
Zentralreaktion FMG

Fazit: iMessage ist kostenlos

Für den Nachrichtendienst von Apple entstehen im Regelfall keine Kosten. Du kannst auch aktiv dafür sorgen, dass iMessage kostenlos bleibt. Dafür musst du in deinen Handy-Einstellungen unter "Nachrichten" den Punkt "als SMS senden" deaktivieren. In diesem Fall bleibt iMessage immer kostenlos für dich.

Ist dir die Situation allerdings zu heikel, dann kannst du auch auf einen anderen Messenger-Dienst umsteigen. Der beliebteste Nachrichtendienst ist WhatsApp. Allerdings ändert sich der Messenger jetzt drastisch. Oder lieber Telegram? Wir klären, ob Telegram oder WhatsApp besser ist.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen