Apps 

Du und dein iPhone bleiben fit und gesund – mit der Apple Health-App

Die App Apple Health ist auf deinem iPhone kostenlos verfügbar und überwacht deine Gesundheit.
Die App Apple Health ist auf deinem iPhone kostenlos verfügbar und überwacht deine Gesundheit.
Foto: iStock/
Besonders während der aktuellen Krisenzeiten hat deine Gesundheit oberste Priorität. Die Apple Health-App kann dich dementsprechend dabei unterstützen, dein Wohlbefinden zu überwachen.

Schläfst du genug? Bewegst du dich ausreichend? Ist dein Körperfettanteil zu ausgeprägt? Falls du aktuell nicht in der Lage bist, diese Fragen zu beantworten, so lohnt sich ein Blick auf dein iPhone. Denn dort versteckt sich die Apple Health-App, mithilfe derer du aktiv deine Gesundheit und Fitness im Blick behalten und somit verbessern kannst. Wir erklären dir die wichtigsten Funktionen der Anwendung und verraten, wie du diese optimal nutzt.

Apple Health: So verläuft der Start der Gesundheits- und Fitnessanwendung

Du möchtest deine eigene kleine Gesundheitszentrale starten und deine Trainingsfortschritte protokollieren? Nun, die Anwendung Apple Health kann dich in diesem Kampf unterstützen. Die ab iOS 8 vorinstallierte App verbirgt sich auf dem Startbildschirm deines Smartphones hinter einem Herz-Icon und greift auf verschiedene Quellen zurück, um deine Gesundheit zu ermitteln. Ebendiese Quellen umfassen nicht nur Apple-Anwendungen auf dem iPhone oder auf deiner Apple Watch, sondern auch Fitness- und Gesundheits-Apps von Drittanbietern – los geht's.

Startest du die Health-App zum ersten Mal, so musst du diese zunächst einrichten. Dementsprechend wirst du innerhalb der Anwendung aufgefordert, Angaben zu deinem Geburtstag, Geschlecht, deiner Größe und deinem Gewicht einzugeben. Als Nächstes kannst du einen sogenannten Notfallpass erstellen, indem du medizinische Informationen wie deine Blutgruppe, Allergien oder vorliegende Erkrankungen in der App hinterlegst.

Übrigens: All diese Eingaben sind völlig optional.

Sind die grundlegenden Einrichtungen der App abgeschlossen, protokolliert diese automatisch die Anzahl deiner Schritte sowie zurückgelegte Distanzen und das Messen deiner Herzfrequenz. Zahlreiche Gesundheitsdaten kannst du darüber hinaus manuell in der App festhalten.

Diese Kategorien existieren innerhalb von Apple Health

Die Apple Health-App unterscheidet generell vier große Kategorien. In jede dieser Kategorien kannst du verschiedene Apps deiner Wahl einbinden, um für dich interessante Daten zu erfassen:

  • Aktivität: In dieser Kategorie werden Daten über deine Bewegung und Fitness gesammelt, also beispielsweise zurückgelegte Distanzen oder deine Trainingserfolge.
  • Schlaf: Gesunder und regelmäßiger Schlaf ist enorm wichtig. Aufgrunddessen verdeutlicht diese Kategorie, wann du einschläfst und aufwachst.
  • Achtsamkeit: Diese Rubrik verrät dir, inwieweit du auf deine Atmung achtest und ob du regelmäßig Pausen einlegst, um Stress zu vermeiden.
  • Ernährung: Willst du verstärkt auf deine Ernährung achten, beispielsweise Kalorien zählen oder dich fettfreier ernähren? Die Kategorie Ernährung verrät's.

Nebst der vier großen Kategorien existieren weiterhin die Rubriken Ergebnisse, Gesundheitsbeiträge, Körpermesswerte, Reduktionsmedizin und Vitalzeichen, innerhalb derer du Daten auslesen kannst.

Möchtest du beispielsweise deinen Blutdruck manuell angeben, so tippe einfach auf "Daten" und anschließend auf "Vitalzeichen". Wähle dann einen Datentyp wie "Blutdruck" aus und tippe auf das Plus-Symbol. Hier kannst du die Werte selbst eintragen, statt sie messen zu lassen.

iPhone-Fakten
iPhone-Fakten

Apple Health App-Anleitung: Apps finden & einbinden

Nachdem du dir einen Überblick über die Vorzüge und die verschiedenen Kategorien der App verschafft hast, kannst du nun die gewünschten Daten über deine Gesundheit sammeln, indem du entsprechende Anwendungen in deine Health App einbindest. So klappt's:

  1. Öffne die Health App und tippe auf eine Kategorie deiner Wahl.
  2. Zunächst kannst du dir Video ansehen, dass dir einen Überblick über die Kategorie verschafft. Außerdem werden dir daraufhin Apps für die Kategorie vorgeschlagen.
  3. Tippe eine der Apps an, um mehr zu erfahren und diese herunterladen zu können.
  4. Nutzt du bereits eine der empfohlenen Anwendungen, so kannst du diese im Suchfeld auf der Startseite der Health App eingeben und einfach hinzufügen. Fertig!

Fazit: Apple Health hilft dir, auf dich selbst aufzupassen

Mit der Apple Health-App kannst du dir demnach nicht nur einen Überblick über deine Gesundheit verschaffen, sondern dir auch tägliche Trainingsfortschritte anzeigen lassen und dich somit motivieren, aktiver durchs Leben zu gehen. Besonders hilfreich: Auch Wearables wie die Apple-Watch können in die Anwendung eingebunden werden. Die Auswahl an Fitness-Apps ist mittlerweile enorm – es überrascht also kaum, dass auch die Android-Konkurrenz in Gestalt von Huawei eine entsprechende, kostenlose Anwendung für ihre Geräte anbietet.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen