Apps 

Tagebuch-Apps: Sichere deine Geheimnisse hinter digitalem Schloss und Riegel

Tagebuch-Apps Mit Passwort-Sicherung - 3 Treue Erinnerungsspeicher
Do, 07.05.2020, 16.02 Uhr

Tagebuch-Apps Mit Passwort-Sicherung - 3 Treue Erinnerungsspeicher

Beschreibung anzeigen
Ist die finale Seite deines Tagebuchs aus Fleisch und Papier in Sicht und dein Arm wird langsam schlapp? Eventuell solltest du einen Wechsel in die unendlichen, digitalen Weiten der Tagebuch-Apps erwägen.

Die schriftliche Auseinandersetzung mit deinen Erlebnissen und Problemen kann sich enorm erleichternd auf deine Psyche auswirken. Teilst du deine privatesten Gedanken und Geheimnisse stetig handschriftlich mit einem klassischen Tagebuch aus Papier, so ist dein Text jedoch in den seltensten Fällen ernsthaft vor unberechtigten Einblicken geschützt. Als Alternative können in diesem Fall Tagebuch-Apps mit Passwort-Schutz agieren, die außerdem mit der Option unbegrenzter Einträge locken.

Tagebuch-Apps: So tauscht du dein Notizbuch gegen einen digitalen Begleiter

Willst du dein Notizbuch aus Papier gegen einen digitalen Begleiter ersetzen, so kannst du mittlerweile zwischen einer Vielzahl praktischer Tagebuch-Apps wählen, die in der Lage sind, deine Erinnerungen zu speichern. Nebst der Möglichkeit, unbegrenzte Einträge anzulegen, können diese Einträge innerhalb der Anwendungen außerdem komfortabel sortiert sowie mit Fotos und Standortmarkierungen versehen werden.

Mithilfe von Cloudspeicher und Passwort-Verschlüsselungen sind deine Einträge innerhalb der Apps abgesichert und können nicht von Unbefugten gelesen werden. Weiterhin sind die Anwendungen nicht alleine für mobile Geräte verfügbar, sondern auch für den Desktop. Wir stellen dir drei Anwendungen vor, die aktuell viel Anklang finden.

#1. Diaro

“Diaro” ist eine vielseitige Tagebuch-App, in der du Notizen zu den Erlebnissen und Gedanken deines Tages anfertigen kannst – ganz ähnlich wie bei einem klassischen Tagebuch. Alle Einträge lassen sich mithilfe von Ordnern, Tags und einer Suchfunktion organisieren, filtern und demnach schnell wiederfinden. Weiterhin erlaubt dir die App, Fotos zu jedem deiner Einträge hinzuzufügen und deine Erinnerungen per E‑Mail, SMS oder über die sozialen Medien mit der Welt zu teilen.

Die Vergabe eines Sicherheitscodes verhindert unberechtigte Zugriffe, deine Daten können darüber hinaus in einem Dropbox-Onlinespeicher gesichert werden. Dies ermöglicht den Zugriff und das Synchronisieren deiner Einträge über verschiedene Endgeräte. Die App für iOS und Android ist in der Basisversion kostenlos. Sie enthält Werbung, diese ist aber kaum merklich am unteren Rand platziert.

Die besten Tipps für Android-Nutzer
Die besten Tipps für Android-Nutzer

#2. Penzu

Eine der wohl bekanntesten Tagebuch-Apps ist die kostenlose Applikation "Penzu", die für iOS und Android erhältlich ist. Die Anwendung ist recht klassisch aufgebaut. Auch ohne Online-Verbindung kannst du unbegrenzt Einträge verfassen und zu jedem dieser Eintrag Fotos hinzufügen, um das Schriftliche zu ergänzen.

Die Anwendungen setzt auf eine umfangreiche Sicherheitstechnik: So können Einträge nicht nur mit einem Passwort geschützt, sondern nach militärischem Standard verschlüsselt werden. Zusätzlich lässt sich außerdem die gesamte App mit einem Passwort-Schutz versehen. Über das Speichern in der “Penzu”-Cloud ist das Synchronisieren der Einträge mit verschiedenen Endgeräten möglich. Aber: Viele Features, beispielsweise die Verschlüsselung nach Militärstandards, die Erinnerungs-Funktion und das Vertaggen von Einträgen zum Sortieren sind kostenpflichtig.

#3. Journey

Die kleine Reisebegleitung namens “Journey”, von seinen Machern als Premium-Produkt bezeichnet, ist kostenpflichtig für Mac, Windows, Android und als Chrome Extension erhältlich, allerdings nicht für iOS. Die Applikation lockt mit der Möglichkeit, deine Erinnerungen und Erlebnisse spielend leicht zu erfassen und somit ein Leben lang aufzubewahren. Deinen Einträgen kannst du Notizen, Bilder und Videos hinzufügen, entsprechend deines Standortes und Tages kann die App mithilfe von Google Maps außerdem automatisch Wetterdaten oder Bewegungsaktivitäten ergänzen.

Mithilfe der Speichermöglichkeit in Google Drive ist das Synchronisieren deiner Daten auf unterschiedlichen Endgeräten ausfühbar. Weiterhin ist beispielsweise der Text-Export in MS Word und das Ausdrucken deiner Einträge als PDF möglich. Zwar ist eine kostenfreie Version der App mit stark eingeschränktem Funktionsumfang verfügbar, diese ist jedoch kaum zu empfehlen. Willst du die App sowohl webbasiert als auch via Smartphone nutzen, musst du rund 16 Euro hinblättern, allerdings einmalig und nicht als monatliche Gebühr.

Fazit: Ein digitaler Erinnerungsspeicher vereint viele Vorteile

Willst du deine schriftlichen Ergüsse nicht länger auf Papier festhalten, sondern die digitalen Weiten des Internets nutzen, so sind die passwortgeschützten Tagebuch-Apps eine sichere Alternative. Bist du allerdings lediglich auf der Suche nach einer Möglichkeit, deine Termine im Überblick zu behalten, so könnte der Download einer Kalender-App die Lösung bedeuten. Ist dir nach soviel Lesestoff hingegen die Lust auf die Nutzung deiner Gehirnzellen vergangen, wird es vielleicht Zeit, deinen Kummer in Alkohol zu ertränken – Bier-Apps helfen dir auf der Suche nach dem passenden Getränk.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen