Du kommst in eine neue Stadt und versuchst irgendwie Anschluss zu finden. Oftmals scheitert dieses Unterfangen an der eigenen Schüchternheit. Anonymität ist ein allgegenwärtiges Phänomen, insbesondere in Großstädten. Aber um dieses Problem zu umgehen, gibt es mittlerweile nützliche Nachbarschaftshilfe-Apps. So kannst du relativ einfach in Kontakt mit deinem Nebenan kommen und zudem auch anpacken, wo Hilfe benötigt wird. Wir zeigen dir die besten fünf.

Nachbarschaftshilfe-Apps: Ganz einfach in Kontakt kommen

Seit Jahren gibt es viele Nachbarschaftshilfe-Apps, aber seit der Corona-Pandemie sind sie tatsächlich in aller Munde. Doch auch davor sind und waren sie sehr hilfreiche Apps, um die Nachbarn besser kennenzulernen. Falls du beispielsweise Hilfe beim Einkaufen brauchst, bei der Betreuung der Kinder oder anderen Aufgaben. Diese Apps können dir definitiv weiterhelfen. Diese fünf sind hilfreich:

1. Nebenan

Die Nebenan-App kennen wohl sehr viele von euch. Wenn man in eine neue Stadt gezogen ist, kann diese Nachbarschaftshilfe-App direkt weiterhelfen. Die Anmeldung ist recht simpel: Du musst dich mit deinem Namen und deiner Adresse registrieren und abschließend verifizieren.

Du kannst hier allerlei Sachen anbieten, fragen, Menschen kennenlernen und vieles mehr. Die App ist sehr übersichtlich und auch an Usern mangelt es nicht. Durch ein wenig Offenheit, kannst du hier eine kleine Gemeinschaft „aufbauen“ und mühelos mit vielen Leuten in Kontakt kommen. Du kannst dir Hilfe holen oder auch selbst deine Hilfe anbieten. Und das gute daran ist, dass die Inhalte nur für deine Nachbarn sichtbar sind.

2. Nextdoor

Die nächste App im Bunde ist Nextdoor. Sie rühmt sich auf der eigenen Webseite als „Die weltweit größte Nachbarschafts-App“. Und schaut man auf die Anzahl der Rezensionen im Play Store, stellt man fest: Diese Nachbarschaftshilfe-App ist einsamer Spitzenreiter mit fast 120.000 Beiträgen (und damit fast 113.000 mehr als der Zweitplatzierte „Nebenan“). Aber kann sie auch was?

Auch hier ist die Anmeldung kinderleicht und ebenso kostenlos. Wie bei Nebenan gibt es verschiedene Themenfelder, über die du dich unterhalten kannst. Die User bei Nextdoor sind alle verifiziert, sodass auch der Sicherheitstandard nicht zu kurz kommt. Hilfe annehmen, Hilfe anbieten, Tipps einholen, Communities bilden – all das ist möglich und noch vieles mehr.

3. Nachbarschafts-App

Diese kostenlose App ähnelt in ihrer Funktion den zwei anderen, die hier schon vorgestellt wurden. Das Layout ist absolut übersichtlich und die User sind ebenfalls verifiziert. Das Besondere an dieser App ist, dass sie auch eine so genannte „Matching-Funktion“ hat. Heißt: Sobald du dein Profil ausgefüllt hast, werden dir Nachbarn angezeigt, die deine Interessen ebenso teilen.

4. Helpunity

Wie der Name schon verrät, basiert die App größtenteils auf das Prinzip des Helfens. Sie ist nicht direkt eine Nachbarschaftshilfe-App, sondern eher eine App die Hilfsangebote und Gesuche steuert. Das bedeutet, dass du hier explizit und direkt Hilfe anbieten beziehungsweise annehmen kannst. In Zeiten von Corona könnte diese App absolut nützlich sein, insbesondere wenn du unter anderem lokale Märkte unterstützen willst.

Die Anmeldung ist total einfach. Du musst dich nur mit deinem Namen und deiner Mail-Adresse registireren. Alternativ reicht auch ein Facebook-Account.

5. Pizipi

Die Pizipi-App wird wohl den wenigsten ein Begriff sein. Sie wirkt auf den ersten Blick sehr bunt und schrill, aber das Prinzip dahinter ist definitiv interessant und witzig. Nachdem du dich registriert hast, was genauso wie bei den anderen kein Hexenwerk ist, kann es losgehen. Um mit deinen Nachbarn in Kontakt zu kommen, musst du an deren Tür klopfen. Dein Gegenüber bestimmt dann, ob er die Tür aufmacht oder nicht. Falls ja, könnt ihr direkt anfangen zu schreiben.

Auch hier kannst du dich oder andere mühelos über beispielsweise Veranstaltungen informieren oder auch einfach Fragen stellen. Die Nachbarn werden dir schon behilflich sein. Das Gegenteil gilt natürlich auch für dich.

Fazit: Nachbarschafthilfe-Apps sind absolut empfehlenswert

Hier haben wir dir fünf verschiedene Nachbarschafthilfe-Apps vorgestellt. Alle sind definitiv nützlich und können dir in vielen Situationen helfen. Wenn du dich traust und aufgeschlossen gegenüber anderen Menschen bist, dann sind diese Apps ein Must-Have. Außerdem sind alle Apps im Play beziehungsweise Apple Store erhältlich.

Nachbarschaftshilfe-Apps sind sehr hilfreich. Aber weißt du auch schon über die besten Einkaufs-Apps Bescheid? Und wenn die (Nachbars-)Kinder mal gelangweilt sind oder keine Ruhe geben: Probiere doch einfach diese Apps für Kinder.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.