Apps 

Google Maps-App: US-Konzern will jetzt Zugriff auf Handy-Kameras der User

Die Google Maps-App benötigt für eine neue Funktion Zugriff auf deine Handy-Kamera.
Die Google Maps-App benötigt für eine neue Funktion Zugriff auf deine Handy-Kamera.
Foto: imago images / Panthermedia
Ein Update der Google Maps-App verspricht eine verbesserte Orientierung auf unbekannten Straßen. Aber Google braucht dafür Zugriff auf die Handy-Kameras der User.

Wenn du als Fußgänger die Google Maps-App als Routenplaner nutzt, musst du für eine bessere Orientierung dein Smartphone kalibrieren. Dafür wurdest du bisher aufgefordert, eine "8" in die Luft zu zeichnen. Jetzt geht das US-Unternehmen einen Schritt weiter und präsentiert eine neue Funktion, die Zugriff auf deine Handy-Kamera benötigt.

Google Maps-App mit neuer Funktion

Für die Google Maps-App für Android und iOS gibt es eine interessante Neuerung, die die Kalibrierung betrifft. Die noch recht frische Funktion Live View wird nun Teil der Google Maps-App und ist in einem versteckten Menü zu finden.

Bei Live View wird mittels deiner Handy-Kamera die Umgebung gescannt, um die Kalibrierung deines Smartphones noch genauer zu machen. Voraussetzung ist, dass du dich in einem Gebiet befindest, welches bereits durch Google Street View erschlossen wurde.

So funktioniert die Neuerung

Nun hast du also auch die Möglichkeit, mittels der Live-Ansicht die Google Live View bietet, die Kalibrierung deines Smartphones für die korrekte Orientierung durchzuführen. Dafür musst du wie gewohnt in der Google Maps-App den blauen Punkt auf der Karte antippen, um das Menü zu öffnen. Dort kannst du dann "Mit Live View kalibrieren" auswählen.

Ob die Benutzung der Handy-Kamera wirklich nur auf die Kalibrierung beschränkt ist, ist schwer zu sagen. Sicher ist jedenfalls, dass du durch die Live View-Funktion zwar eine neue Möglichkeit der Kalibrierung bekommst, du aber auch einem der größten Unternehmen und Datensammler der Welt Zugriff auf deine Handy-Kamera ermöglichst. Außerdem erscheint es möglich, dass Google Live View in der Google Maps-App hauptsächlich dafür benutzt, um den eigenen Dienst Street View zu verbessern.

Die Google Maps-App wird regelmäßig mit neuen Updates versorgt. Dieses hier macht das Leben in der Stadt gerechter für alle. Und auch Autofahrer profitieren – ganz besonders von diesem Ampel-Feature.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen