Apps 

Mit dem Kauf unzufrieden? So kannst du Apps zurückgeben

Hier erfährst du, wie du gekaufte Apps zurückgeben kannst.
Hier erfährst du, wie du gekaufte Apps zurückgeben kannst.
Foto: iStock.com/DjelicS
Natürlich lassen sich im Normalfall gekaufte Apps zurückgeben. Wir zeigen dir, was du dafür tun musst und welche Kriterien erfüllt sein müssen.

Du hast dir fälschlicherweise ein Programm heruntergeladen und willst die App zurückgeben? Wir verraten dir wie du vorgehen solltest.

Play Store-Guthaben kostenlos abstauben: Mit diesem Trick geht's
Play Store-Guthaben kostenlos abstauben: Mit diesem Trick geht's

Apps zurückgeben: Geht das überhaupt?

Um eine App zurückgeben zu können, müssen vorerst einige Faktoren gegeben sein. So kannst du eine App bei Android wie auch mit iOS normalerweise reklamieren, wenn sie von dir oder einem Familienmitglied aus Versehen gekauft wurde. Allerdings weisen beide Betriebssysteme in dieser Hinsicht auch Unterschiede auf.

Das muss gegeben sein um Apps zurückgeben zu können

Zwar kann es sein, dass du deinen Einkauf automatisch erstattet bekommst, wenn du eine kostenpflichtige App kurz nach dem Kauf deinstallierst. Doch im Allgemeinen richten sich die Erstattungsrichtlinien nach dem gekauftem Artikel. Zudem erstattet Google normalerweise keine Reklamationen wenn die App nicht Fehler aufweist oder nicht der angegebenen Beschreibung entspricht.

Wann du die Erstattung erhältst, nachdem du die App zurückgegeben hast, richtet sich normalerweise nach der jeweiligen Bezahlungsmethode. Bei Android-Apps kannst du den Erstattungsstatus in deinem Google-Konto überprüfen. Wenn beim Status "Erstattet" angezeigt wird, wurde der Betrag deiner Zahlungsmethode gutgeschrieben. Wenn der Status "Storniert" angezeigt wird, sind für dich keine Kosten angefallen und der Betrag wird deshalb auch nicht gutgeschrieben.

So kannst du im Google Play Store eine App zurückgeben

Für die folgenden Angaben ist es wichtig zu wissen, dass diese nur für den Europäischen Wirtschaftsraum und das Vereinigten Königreich gelten. Zudem muss die jeweilige App am oder nach dem 28. März 2018 gekauft worden sein.

Ist allerdings einer der beiden oben genannten Faktoren gegeben, solltest du die App zurückgeben können. Dafür bieten sich dir bei Google Play zwei verschiedene Möglichkeiten.

An den App-Entwickler wenden

Nutzt du diese Möglichkeit, musst du dich an den jeweiligen Entwickler wenden und diesen darum bitten, die App zurückgeben zu dürfen.

  1. Rufe Google Play auf.
  2. Suche nach der App.
  3. Wähle die jeweilige App aus, um die Detailseite zu öffnen.
  4. Scrolle nach unten zum Abschnitt "Weitere Informationen".
  5. Dort findest du die Kontaktdaten des Entwicklers.

Auf der Google Play-Website eine Erstattung beantragen

Die zweite Möglichkeit, um eine App zurückzugeben, ist der Weg über die Google Play-Website. Dies lohnt sich allerdings nur, wenn seit dem Kauf der App oder dem In-App-Kauf weniger als 48 Stunden vergangen sind.

  1. Rufen auf deinem Computer play.google.com/store/account auf.
  2. Klicke auf "Bestellverlauf".
  3. Suche die Bestellung, die du zurückgeben möchtest.
  4. Wähle in der Bestellung "Erstattung beantragen" oder "Problem melden" aus. Wähle dann die Option aus, die deine Situation am besten beschreibt.
  5. Fülle das Formular aus und merke an, dass du eine Erstattung möchtest.

Danach wird die Nachricht "Vielen Dank für deine Meldung" angezeigt. Anschließend erhältst du eine E-Mail, in der du erfährst, ob die Erstattung gewährt wird. Diese E-Mail sollte in der Regel innerhalb von 15 Minuten bei dir eingehen. Wenn nach vier Werktagen immernoch keine Mail in deinem Postfach ist, wende dich an den Entwickler oder an Google.

So kannst du bei Apple Apps zurückgeben

Bei Käufen aus dem Apple-Store kannst du Apps erst zurückgeben, wenn dein Konto belastet wurde. Sobald dies erfolgt ist, gehst du wie folgt vor.

  1. Gehe zu reportaproblem.apple.com.
  2. Melde dich mit deiner Apple-ID und dem zugehörigen Passwort an.
  3. Wenn neben dem Artikel, für den du eine Rückerstattung anfordern möchtest, die Taste "Melden" oder "Problem melden" angezeigt wird, klicke darauf.
  4. Befolge die Anweisungen auf der Seite, um einen Grund für die Rückerstattung auszuwählen, und sende deine Anfrage.

Nun solltest du deine App zurückgeben können

Folgst du den oben beschriebenen Anweisungen, solltest du im Normalfall eine App ohne Probleme zurückgeben können. Treten widererwartend dennoch Probleme auf, solltest du entweder den Entwickler oder Apple beziehungsweise Google direkt kontaktieren. Diese Android-App wurde jetzt schon zehn Milliarden mal heruntergeladen. Allerdings ist nicht mit jeglicher Software zu spaßen. Diese Android-App solltest du umgehend löschen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen