Apps 

Sende- und Empfangsprobleme bei WhatsApp? So entkommst du dem Nachrichten-Stopp

Deine WhatsApp-Nachrichten kommen nicht an? Diesen Lösungswegen kannst du folgen.
Deine WhatsApp-Nachrichten kommen nicht an? Diesen Lösungswegen kannst du folgen.
Foto: iStock.com/skynesher
Wenn wichtige WhatsApp-Nachrichten nicht wie gewünscht beim Empfänger eintrudeln, können gleich mehrere Ursachen dahinterstecken. Wir helfen dir, das Problem zu beheben.

Ärgerlich: Deine WhatsApp-Nachrichten kommen nicht an? Fällt dir öfter auf, dass die Kurznachrichten, die du via des Messengers versendest, verspätet oder etwa gar nicht beim Empfänger landen, oder erhältst du Mitteilungen von deinen Kontakten, dies wird dir allerdings nicht akkurat im Chat-Fenster angezeigt? Nun, die Gründe für einen solchen Sende- und Empfangsstopp können recht vielfältig sein, lassen sich jedoch in den meisten Fällen fix beheben.

WhatsApp ohne SIM-Karte? Ein Trick macht es möglich
WhatsApp ohne SIM-Karte? Ein Trick macht es möglich

WhatsApp-Nachrichten kommen nicht an: Entgehe dem Sende- und Empfangsstress

Obwohl deine WhatsApp-Nachrichten aktuell nicht ankommen, solltest du nicht verfrüht verzweifeln. Zuallererst gehen wir einfach einmal stark davon aus, dass dir bewusst ist, dass ohne eine fehlende Internetverbindung auch WhatsApp nicht funktionieren wird. Macht dein Messenger Faxen, solltest du dementsprechend immer erst herausfinden, ob du auch tatsächlich über WLAN oder das mobile Netz mit dem Internet verbunden bist.

#1 Starte dein Smartphone neu

Fehler im Zwischenspeicher deines smarten Geräts können diesem ab und an arge Probleme bereiten und beispielsweise dafür verantwortlich sein, dass einige Apps nicht mehr recht funktionieren wollen. Mithilfe eines Neustarts deines Handys kannst du zuallererst also überprüfen, ob das Problem sich als lediglich vorübergehend entpuppt.

#2 WhatsApp-Server ist möglicherweise down oder überlastet

Nicht immer ist dein Smartphone der Schuldige. Vereinzelt treten ebenso Server-Störungen des beliebten Messengers auf oder dieser fällt komplett aus. In diesem Fall hilft nur eine Prise Geduld. Ob deine WhatsApp-Probleme tatsächlich einer Störung geschuldet ist, erfährst du hier: https://xn--allestrungen-9ib.de/.

#3 Eine Blockade kann Schuld sein

Ein Sendeproblem, dem du leider nicht ohne Weiteres entkommen kannst, ist eine Kontakt-Blockade. Kommen deine WhatsApp-Mitteilungen bei einem anderem Kontakt nicht an, so besteht die Möglichkeit, dass du von diesem blockiert wurdest. In dem Fall werden deine Nachrichten zwar abgesendet und du siehst einen grauen Haken, dein Kontakt erhält die Message jedoch nicht. Tatsächlich existiert bislang keine Methode, mit der du zweifelsfrei herausfinden kannst, ob du blockiert wurdest – hier hilft nur ein Gespräch unter vier Augen.

#4 Eingeschränkte Hintergrunddaten

Deine WhatsApp-Nachrichten kommen nicht an? Ist die Hintergrundsynchronisierung der Messenger-App deaktiviert, werden dir neue Nachrichten nur angezeigt, sobald du die App öffnest. Das bedeutet, dass du keine neuen Benachrichtigungen erhältst, wenn die App im Hintergrund läuft. So behebst du das Problem:

  1. Öffne die Einstellungen deines Smartphones und wähle die Option "Apps". Scrolle, bist du bei WhatsApp landest.
  2. Tippe jetzt auf den Punkt "Mobile Datenverbindung" und aktiviere den Schalter bei "Hintergrunddatennutzung zulassen". Fertig!

Fazit: Verpasse keine Mitteilungen mehr

Hast du Probleme mit dem WhatsApp-Messenger, so helfen dir unsere Tipps hoffentlich, den Nachrichtenfluss wieder zu eröffnen. Mit stetigen Aktualisierungen versorgt WhatsApp seine Nutzer mit immer neuen Funktionen. Eines dieser Features sticht aktuell ganz besonders ins Auge. Übrigens: Ganz legale WhatsApp-Spionage könnte hierzulande bald Wirklichkeit werden. Dass Fremde bei WhatApp mitlesen, gehört dann womöglich zum Alltag.