Das US-amerikanische Unternehmen Adobe ist vor allem für seine qualitativen Bearbeitungsprogramme bekannt. Photoshop und Co. sind jedoch kostspielig und nicht jeder kann sich so eine Software leisten. Wenige wissen jedoch, dass es auch praktische Adobe-Apps gibt, die sowohl Organisationsliebhabern als auch Kreativköpfen enorm entgegenkommen. Und das Beste: die meisten sind sogar kostenlos. Das sind unsere fünf Favoriten.

Adobe-Apps für jeden Anlass: Unsere Top 5

Die fünf Adobe-Apps, die wir euch in diesem Artikel vorstellen, sind nicht nur etwas für Kreativköpfe. Auch praktische Apps, die dir bei der Büroorganisation helfen, hat Adobe auf Lager. Alle vorgestellten Apps sind kostenlos, jedoch gibt es in manchen Fällen noch eine Premium-Version, die dir weitere Features freischaltet. Alle Adobe-Apps gibt es sowohl für iOS als auch für Android.

1. Adobe Acrobat Reader

Die Grundfunktion des Acrobat Readers ist das Anzeigen von PDFs. Zusätzlich kannst du mit der App Formulare ausfüllen, signieren und kommentieren. Außerdem kannst du gezielt nach Stellen suchen, diese markieren und mit Haftnotizen versehen. Auch an gemeinsamen PDF-Dokumenten kannst du mit dieser Adobe-App arbeiten. Dazu gibst du das Formular einfach für andere Nutzer frei.

2. Adobe Scan

Mit Adobe Scan wird der haptische Scanner obsolet. Durch einfaches Betätigen der Handy-Kamera kannst du jegliche Dokumente und Bilder einscannen. Auch Notizen, Visitenkarten oder Whiteboard erkennt die App mit der praktischen Texterkennung. Die Scans kannst du im Anschluss mit dem Acrobat Reader bearbeiten.

3. Adobe Photoshop Sketch

Eine kreative Adobe-App ist Photoshop Sketch. Mit dieser Anwendung kannst du deinem kreativen Geist überall verwirklichen und digitale Kunstwerke erstellen. Du kannst deine Werke in verschiedenen Malstilen wie zum Beispiel mit Aquarellfarben erstellen und in höchster Qualität anfertigen, sodass deine Kunst im Anschluss hochaufgelöst gedruckt werden kann. Die Linien lassen sich durch die verschiedenen Pinselgrößen fein und präzise umsetzen. Auch die Erstellung von Zeitraffervideos für das Teilen des künstlerischen Handwerks sind möglich.

4. Adobe Lightroom

Bei dieser Adobe-App handelt es sich um einen Foto-Editor. Die Foto-Bearbeitung kannst du durch verschiedene Presets verschnellern oder dir mit den individuellen Anpassungskurven Zeit lassen. Mit der integrierten Kamera lassen sich Bilder direkt in der App schießen. Adobe Lightroom ist in der Basis-Version kostenlos, kann aber durch einige Premium-Features wie zum Beispiel dem Reparaturpinsel erweitert werden.

5. Adobe Premiere Rush

Hierbei handelt es sich um eine praktische Videobearbeitungs-App. Mit Adobe Premiere Rush kannst du Videos direkt in der App bearbeiten und anschließend auf einem Social Media-Kanal deiner Wahl posten. Du kannst deinen Videos Musik und Titel hinzufügen oder die Clips trimmen und schneiden. Auch hier besteht die Möglichkeit, auf eine Premium-Version zu erweitern.

Fazit: Praktisch und kostenlos

Wer hätte gedacht, dass es so viele Adobe-Apps kostenlos für iOS und Android gibt. Oftmals ist zwar nur die Basisversion vollkommen gratis. Diese bietet allerdings schon zahlreiche Möglichkeiten. Du möchtest die Programme von Adobe auch auf deinem PC nutzen? So viel kostet Photoshop. Sollte dir das Adobe-Programm zu teuer sein, kannst du auch auf diese Photoshop-Alternativen zurückgreifen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.