Apps 

Raumplaner-App: Das sind die besten 5 für eine perfekte Innenarchitektur

Eine Raumplaner-App ist absolut hilfreich, wenn du dein Zimmer einrichten möchtest.
Eine Raumplaner-App ist absolut hilfreich, wenn du dein Zimmer einrichten möchtest.
Foto: iStock.com/Scovad
Du möchtest dein Zimmer einrichten, weißt aber nicht mit welcher Raumplaner-App? Keine Sorgen, denn wir zeigen dir die fünf besten.

Du bist in ein neues Haus oder eine neue Wohnung gezogen und möchtest nun dein Zimmer einrichten? Planlos endet dieses Vorhaben meist in einem Chaos. Du könntest auch grundsätzlich alles abmessen und es auf einem Blatt nachzeichnen, doch das klingt vor vornerein schon anstrengend. Wie wäre es denn mit einer Raumplaner-App? Es gibt unzählige davon. Sie sind definitiv praktisch und die meisten auch kostenlos. Wir sagen dir, welche fünf Anwendungen besonders nützlich und hilfreich sind.

Play Store-Guthaben kostenlos abstauben: Mit diesem Trick geht's
Play Store-Guthaben kostenlos abstauben: Mit diesem Trick geht's

Raumplaner-App: Diese fünf taugen etwas

Für viele ist es der nervigste Part, für manche hingegen die spannendeste und spaßigste Angelegenheit: das Einrichten der Wohnung beziehungsweise der Zimmer. Wer keine Lust auf Zeichnerein und Abmessungen hat, kann das auch mit einer Raumplaner-App machen. Hiervon gibt es besonders viele, da kann es vorkommen, dass man schnell den Überblick verliert. Wir haben uns deshalb einige angeschaut und zeigen dir die fünf nützlichsten.

#1 Houzz

Diese Raumplaner-App gibt es sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte und ist zudem kostenlos. Laut eigenen Angaben ist "Houzz" die größte Online-Plattform fürs Wohnen, Einrichten et cetera. Und tatsächlich ist sie sehr umfangreich. Das Layout ist recht schlicht und übersichtlich gehalten. Du kannst dir aus über 20 Millionen Bildern verschiedene Zimmerarten (Bad, Küche, Kinderzimmer und so weiter) zusammenstellen. Außerdem gibt es täglich neue und innovative Tipps zu aktuelle Trends, die dich inspirieren sollen.

#2 Magicplan

Innovativ und clever ist besonders diese Raumplaner-App. Hier kannst du deinen Raum als rohe Baustelle beginnen. Du kannst hier deinen Raum digital abmessen und scannen, um Grundrisse zu erstellen. Des Weiteren hast du dann detaillierte Skizzen zur Verfügung. Kosten und Kalkulationen sind hierbei auch möglich, die du in PDF-Dateien exportieren kannst.

Eine weitere Besonderheit von "Magicplan" ist, dass du 3D-Modellle erstellen kannst, um einen besseren Überblick zu haben. Die Grundrisse einzelner Räume kannst du abschließend zu einem vollständigen Grundriss zusammensetzen. Für die Ausstattung hast du rund 1.000 Gegenstände in der App. Für Android- und iOS-User ist sie gratis als Download erhältlich.

#3 Palette Home

"Palette Home" ist die nächste Anwendung im Bunde. Und um es vorneweg zu nehmen: sie ist etwas komplexer, dafür aber deutlich umfangreicher. Und diese funktioniert folgendermaßen: du gibst die Maße des Raumes ein und wählst eine Ausrichtung. Anschließend wählst du aus dem Materialkatalog (Gegenstände für Wand, Boden, Decke), die Sachen die du brauchst, mitsamt passenden Farben. Abschließend hast du die Möglichkeit das fertige Produkt aus der Vogelperspektive anzuschauen oder in 3D. Auch dieses Tool gibts gleichermaßen für Android und iOS kostenlos.

#4 Roomle

Die Anwendung "Roomle" gibt es nur für iOS-Geräte (Anmerkung: Bis vor Kurzem war sie auch für Android-Geräte erhältlich, allerdings ist sie derzeit nicht im Google Play Store verfügbar). Bei dieser Raumplaner-App kannst du die Grundrisse selbst zeichnen oder auch scannen (ab iPhone 6 Plus möglich). Des Weiteren kannst du deine Zimmer mit virtuellen 3D-Möbeln einrichten und hast hierbei mehr 2.500 Gegenstände zur Verfügung. Mit der Augmented-Reality-Ansicht kannst du dir dann ein umfassendes Bild der "fertigen" Räume machen. Nach eigenen Angaben der Entwickler hast du noch die Möglichkeit die Möbel direkt bei ausgewählten Handelspartnern zu kaufen.

#5 Planner 5D

"Planner 5D" ist für iOS- und Android-Geräte erhältlich. Im Design ähnelt es einem Sims-Spiel. Bei diesem Tool kannst du Innen- wie aus Außenbereiche einrichten, erstellen und abschließend in 2D beziehungsweise 3D anschauen. Auch ein Virtual-Reality-Modus ist mit integriert. Einziges Manko hierbei ist, dass du ein Konto erstellen musst, um auf die umfangreiche Auswahl der Gegenstände Zugriff zu haben.

Fazit: Alle Apps sind empfehlenswert

Die Auswahl dieser Tools ist sehr groß und in ihrer Funktion auch mitunter sehr breit und hilfreich. Im Grund genommen taugen die obigen fünf total. Welche Raumplaner-App du am Ende wählst, ist dir natürlich selbst überlassen. Allerdings ist zu sagen, dass "Palette Home" sehr spannend wirkt und auch im Layout durchaus zu überzeugen weiß.

Eine Raumplaner-App kann absolut nützlich sein. Wenn du noch auf der Suche nach einem Haus oder einer Wohnung bist, wäre es nicht verkehrt einen Blick auf diese Immobilien-Apps zu werfen. Und mit diesen Tools kommst du ganz einfach mit deiner Nachbarschaft in Kontakt.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen