Apps

Babyphone-App: 3 Anwendungen schonen deine Nerven

Mit einer guten Babyphone-App kannst du deine Nerven entlasten und wenigstens ein bisschen Schlaf bekommen.
Mit einer guten Babyphone-App kannst du deine Nerven entlasten und wenigstens ein bisschen Schlaf bekommen.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Wusstest du, dass du zwei Handys mit der passenden App als Babyphone verwenden kannst? Wir stellen dir drei Kandidaten vor.

Babyfon-Anlagen gehören zur Standardausstattung für Eltern eines Neugeborenen und solchen, die es werden wollen. Dabei ist es jedoch nicht nötig, eine neue und teure Anlage zu kaufen, denn mit der richtigen Babyphone-App kannst du dafür einfach dein Handy verwenden.

Clubhouse: Was steckt hinter der App?
Clubhouse: Was steckt hinter der App?

Babyphone-Apps: Damit du wenigstens ein wenig Schlaf bekommst

Die ersten Monate nach der Geburt deines Kindes sind neu und aufregend, aber auch unglaublich fordernd. Eltern werden auf eine harte Probe gestellt, denn viel schlafen kann man in der ersten Zeit nicht. Um wenigstens dein letztes bisschen Schlaf zu schützen, bieten sich Babyfon-Anlagen an. Mit einer entsprechenden Babyphone-App kannst du dafür dein Handy verwenden, ohne viel Geld für eine teure Babyfon-Anlage ausgeben zu müssen.

Die Funktionsweise der Anwendungen ist denkbar einfach. Du musst die Babyphone-App auf zwei Smartphones oder Tablets herunterladen und sie miteinander verbinden. Dann kannst du sie genau wie eine echte Babyfon-Anlage verwenden, sprich ein Handy kommt ins Schlafzimmer, während du das andere beim Kind lässt. Sobald das Kind aufwacht, wird es sich schon von selbst lautstark Gehör verschaffen. Im Folgenden stellen wir dir drei hervorragende Apps vor.

Babyfon 3G – riesiger Funktionsumfang

Babyfon 3G (für Android / iOS) kann mit seinem großen Funktionsumfang überzeugen und ist äußerst beliebt. Die App zeigt dir an, wann das letzte Geräusch im Kinderzimmer vernommen wurde und dokumentiert die Nächte und Schlafzyklen des Kindes. Zusätzlich kannst du mit der Kamera-Funktion jederzeit überprüfen, ob alles seinen Gang geht. Du kannst für die Verbindung zwischen den Geräten sowohl das WLAN als auch die mobilen Daten verwenden. Das dürfte ein großer Pluspunkt, denn du bist nicht an dein WLAN gebunden und bei Ausfällen vom Kind abgeschnitten. Die Vollversion kostet 5,50 Euro für iOS und 6,50 Euro für Android-Geräte.

Babyphone Saby – kinderleichte Einrichtung überzeugt

Die Babyphone-App Saby (für Android / iOS) kannst du kostenlos nutzen, wobei einige Premium-Funktionen durch In-App-Käufe erworben werden können. Die Anwendung kann mithilfe von künstlicher Intelligenz Lachen und Weinen unterscheiden und deine Nerven auf diese Weise sehr entlasten. Du kannst über eine Mikrofon-Funktion mit dem Kind sprechen und es über die Kamera beobachten. Die Einrichtung fällt mit dem QR-Code-System besonders leicht.

Dormi – kostenlose App mit alternativen In-App-Käufen

Die kostenlose Babyphone-App Dormi (für Android) ist im Google Play Store sehr beliebt. Auch sie lässt dich sowohl WLAN als auch mobiles Datenvolumen verwenden. Auf deinem Smartphone kannst du Informationen über das Gerät beim Kind wie beispielsweise den Akkustand sehen. Es ist sogar möglich, mit der Sprechen-Funktion deine Stimme übertragen. So kannst du dem Kind gut zureden und es eventuell sogar aus der Ferne beruhigen. Damit das Kind nicht durch Benachrichtigungen oder Anrufe geweckt wird, wird alles auf das Empfängergerät umgeleitet. Einziger Nachteil der App: Apple-Nutzer gehen leer aus, denn die Anwendung ist nur im Google Play Store erhältlich.

Fazit: Schone deine Nerven

Du brauchst nicht einmal Geld für eine teure Anlage auszugeben, denn Babyphone-Apps bieten eine kostengünstige Alternative. Dazu eignen sich aktuelle Geräte, aber auch alte, ausrangierte Handys lassen sich verwenden.

Für Spaziergänge in der Natur bieten sich diese 3 Pflanzen-Apps an, mit deren Hilfe du viele Gewächse identifizieren kannst. Hier verraten wir, wie du Fotos in die iCloud hochladen kannst.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen