Vor einiger Zeit hat die Messenger-App mit dem älteren Rivalen Facetime gleichgezogen und auch Videoanrufe ermöglicht. Inzwischen sind WhatsApp-Videoanrufe nicht mehr wegzudenken aus der alltäglichen Kommunikation mit Familie, Freunden und Kollegen. Vor allem während besonderen Zeiten wie der Corona-Pandemie ist der Videoanruf die letzte Bastion der Face-to-Face-Gespräche. Umso schlimmer, wenn du merkst, der WhatsApp-Videoanruf geht nicht. Das kannst du jetzt tun.

WhatsApp-Videoanruf geht nicht: Ein Problem mit vielen Lösungen

Einen WhatsApp-Videoanruf kannst du mit jedem deiner Kontakte starten, sofern ihr bereits über einen gemeinsamen Chatverlauf verfügt. Hierzu musst du einfach im Chat mit der Person auf das Video-Symbol klicken und schon kannst du von Angesicht zu Angesicht mit der Person sprechen. Die Unterhaltungen sind auch von Ende-zu-Ende verschlüsselt und somit sehr sicher. Du kannst auch bei einem regulären Telefonanruf mitten im Gespräch über Whatsapp zum Videoanruf wechseln. Umso ärgerlicher aber, wenn die Anwendung blockiert und der WhatsApp-Videoanruf geht nicht.

Hier sind die häufigsten Fehlerquellen, wenn der WhatsApp-Videoanruf nicht geht:

Deine Leitung ist nicht gut genug

Tätigst du den WhatsApp-Videoanruf nicht über WLAN, dann musst du sicher gehen, dass deine mobile Datenverbindung ausreichend ist. Mindestens 3G sollte vorliegen. Sonst musst du mit schlechter Qualität und Aussetzern beim Tätigen und Entgegennehmen von Videoanrufen rechnen. Oft kann es dabei helfen, die Internetverbindung auf dem Smartphone aufzuheben und neu zu verbinden. Manchmal geht der WhatsApp-Videoanruf auch nicht, weil dein Gegenüber kein gutes Netz hat.

Die technischen Voraussetzungen sind nicht gegeben

Der WhatsApp-Videoanruf geht nicht, weil du vielleicht ein altes Handy hast. Du brauchst als Android-Nutzer mindestens Android 4.1 für den Videoanruf. Die WhatsApp-Version muss mindestens 2.16.355 sein. Nutzer eines iPhones benötigen WhatsApp in der Version WhatsApp 2.16.17. Auch eine nicht ausreichende Internetverbindung kann Probleme machen. Schlechte Video- und Audioqualität ist die Folge davon. Um genug Arbeitsspeicher für den Videoanruf zu haben, lohnt es sich auch alle Hintergrundanwendungen auf dem Smartphone zu schließen. Das kann deine Videoqualität auf jeden Fall nur verbessern.

Es kann auch sein, dass dein Kontakt über gar keine Frontkamera verfügt, um den WhatsApp-Videoanruf entgegenzunehmen. Vielleicht hat er oder sie auch nicht die aktuellste Version von WhatsApp installiert. Dann solltest du ihm raten, zu aktualisieren.

Das Bild beim WhatsApp-Videoanruf friert ein

Wenn dein Kontakt sich nicht auf den WhatsApp-Videoanruf konzentriert und was anderes noch parallel auf dem Handy macht, dann kann das Bild einfrieren. Auch wenn du eine Benachrichtigung von einem anderen Smartphone erhältst, kann das Bild aussetzen.

Fazit: WhatsApp-Videoanruf geht nicht: Ein Neustart kann immer helfen

Wie bei jedem Software-Problem kann es auch helfen, wenn dein WhatsApp-Videoanruf nicht geht, einen Neustart des Programms oder des Smartphones zu versuchen. Sofern das Problem nicht bei deinem Kontakt liegt, kannst du dir mit einer Aktualisierung der Software-Komponenten selbst helfen.

Geht der WhatsApp-Videoanruf wiederholt nicht und du hast auch sonst keine Lust mehr auf den Messenger, dann findest du hier genug WhatsApp-Alternativen. Treten andere Fehler auf, wie etwa die WhatsApp-Tastatur verschwindet, dann kannst du das tun.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.