Apps

WhatsApp: Überraschende Änderung bei Nachrichten verwirrt

Bei WhatsApps Sprachnachrichten soll sich etwas verändert haben. Es betrifft WhatsApps blaue Haken.
Bei WhatsApps Sprachnachrichten soll sich etwas verändert haben. Es betrifft WhatsApps blaue Haken.
Foto: iStock.com, Canva.com [M]
Artikel von: Dana Neumann
WhatsApp-Nachrichten haben bestimmte Features, die sich eigentlich kaum verändern. Eine angebliche Neuerung sorgt allerdings gerade für Aufmerksamkeit.

Jeder Nutzer des Facebook-eigenen Messengers kennt sie und hat wahrscheinlich seine ganz eigene Einstellung dazu: WhatsApps blaue Haken. Die Funktion gibt es bereits seit 2014 und wurde vereinzelt sogar als illegal eingestuft. Inzwischen gehört sie aber zum Standard und bescheinigt dem Sender einer Nachricht lediglich, ob der Empfänger diese erhalten und bereits gelesen hat. Einigen Berichten zufolge soll es nun jedoch eine unerwartete Änderung gegeben haben, die die Häkchen verschwinden lässt.

So nutzt du den Messenger mit Dual SIM
So nutzt du den Messenger mit Dual SIM

5 Fakten zu WhatsApp

  • Um Nutzer für WhatsApp zu gewinnen, wurde nicht ein Cent ausgegeben.
  • WhatsApp ist in 12 Ländern verboten und damit die meistverbannte App weltweit.
  • Pro Tag öffnen User den Messenger etwa 23 Mal.
  • Google wollte WhatsApp aufkaufen und hätte dafür circa 10 Milliarden US-Dollar gezahlt.
  • Am Ende hat Facebook den Zuschlag bekommen, dafür aber nahezu doppelt so viel für WhatsApp ausgegeben.

Werden WhatsApps blaue Haken wieder abgeschafft?

Diverse Medien, darunter t-online, melden gegenwärtig unter Berufung auf eine Nachricht des Portals "Techbook", dass WhatsApp den blauen Haken ganz unbemerkt und schon am 11. März eine veränderte Funktionsweise verpasst habe. Genauer sollen sie demnach für Sprachnachrichten abgeschafft beziehungsweise optional einstellbar geworden sein. In der Redaktion hätten Mitarbeiter beobachtet, dass bei ausgeschalteter Lesebestätigung des Empfängers keine Symbole mehr angezeigt würden, sobald die Aufnahme abgehört wurde. Tests der futurezone.de-Redaktion ergaben allerdings ein gegenteiliges Ergebnis.

Die Prüfung auf drei Android-Geräten und einem iPhone ergab, dass auch eine Deaktivierung von WhatsApps blauen Haken durch den Empfänger wie bisher keinen Einfluss auf die Symbole hat. Um dies zu noch einmal gegenzuprüfen, wurde nach der Sprachnachricht zusätzlich eine Textnachricht verschickt, deren Haken bei ausgestellter Lesebestätigung grau verbleiben, während die abgehörte Sprachnachricht weiterhin mit blauen Häkchen versehen ist.

Tests an WhatsApps blauen Haken möglich

Auch wenn futurezone.de die von Techbook beschriebenen Veränderungen nicht nachbilden konnte, bedeutet dies nicht, dass es keine Testläufe mit WhatsApps blauen Haken gibt. Womöglich erfolgt das Ausrollen der Neuerung wie sooft nur stichprobenartige bei einer begrenzten Zahl an WhatsApp-Nutzern oder nur in einem begrenzten Zeitraum.

  • WhatsApps blaue Haken an Sprachnachrichten sind bei dir verschwunden? Schick uns eine E-Mail an futurezone@funkedigital.de

Interessant und auch wünschenswert wäre eine solche Änderung allerdings, weil sie für die Privatsphäre und den Datenschutz der Nutzer eine Verbesserung bedeuten würde, könnten sie selbst darüber entscheiden, ob sie angezeigt werden oder nicht. Der Messenger könnte angesichts der baldigen WhatsApp-AGB-Änderung zumindest positive Nachrichten vertragen.

Bis es soweit ist, das heißt falls WhatsApp diesen Plan tatsächlich verfolgt (eine Antwort auf die Nachfrage von Techbook stand laut Redaktion noch aus), kannst du WhatsApps blaue Haken für Sprachnachrichten vorerst nur durch einen Trick umgehen. Dafür verbergen die blauen Symbole an WhatsApp-Nachrichten eine kaum bekannte Funktion.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de