Veröffentlicht inApps

Großer WhatsApp-Fehler: Jeder kann dich sperren, der deine Nummer hat

So hatte sich das WhatsApp mit Sicherheit nicht vorgestellt. Ein Fehler sorgt dafür, dass jeder der deine Nummer kennt, dein Konto sperren könnte.

WhatsApp Logo und ein Logout-Button
Ein großer WhatsApp-Fehler macht es möglich, so gut wie jedes Konto einfach zu sperren. Foto: Futurezone.de via Canva.com

Dass die WhatsApp-Sicherheit nicht immer die beste ist, sollte durch die Pannen der Vergangenheit mittlerweile bekannt sein, doch es werden auch immer wieder neue Schwachstellen im System entdeckt. Besonders viel Aufsehen erregt gerade ein WhatsApp-Fehler, der es jedem mit deiner Nummer erlaubt, dein Konto zu sperren.

WhatsApp-Fehler erlaubt es jedem, dein Konto zu sperren

Wenn du schon einmal auf ein neues Handy umgezogen bist oder dein Smartphone neu aufgesetzt hast, kannst du dich bestimmt an den Anmeldungsprozess bei WhatsApp erinnern. Das ist eine kinderleichte Angelegenheit, die schnell erledigt ist: Herunterladen, mit deiner Telefonnummer anmelden, Code bestätigen und ab geht die virtuelle Post. Genau in diesem System verbirgt sich jedoch ein kapitaler WhatsApp-Fehler, der einfach missbraucht werden kann, hat das Magazin Forbes herausgefunden.

Statt die eigene Nummer einzugeben, kann nämlich beliebige Nummer genommen werden, die es gibt. Wenn ein Angreifer deine Nummer eingibt, bekommst du einen Bestätigungscode auf dein Handy, mit dem du aber nichts anfangen kannst. Wird dieser Code mehrfach falsch eingegeben, hat das zur Folge, dass für 12 Stunden keine neuen Codes mehr versendet werden können.

Nachdem der Codeversand blockiert wurde, kann der WhatsApp-Fehler einfach ausgenutzt werden. Angreifer erstellen eine falsche E-Mail-Adresse und schreiben von dieser den WhatsApp-Support an, dass das Smartphone angeblich verloren gegangen sei und bitten um eine Sperrung der Nummer. WhatsApp reagiert und sperrt dich mir nichts dir nichts aus deinem eigenen Account aus.

Der kapitale WhatsApp-Fehler ist hier, dass nicht geprüft wird, ob die E-Mail-Adresse auch wirklich zu der angemeldeten Nummer passt. Eine gute Nachricht gibt es immerhin: Solange du dein Telefon nicht wirklich verlierst, gibt es keine Möglichkeit, dass ein Fremder dein Konto übernehmen kann. Allerdings ermöglicht es die Schwachstelle theoretisch jedem, der deine Nummer kennt, dein Account ohne Weiteres sperren zu können.

Ein anderer WhatsApp-Fehler kann dazu führen, dass deine Sprachnachrichten nicht richtig funktionieren. Hier verraten wir, wie du das Problem beheben kannst. Wusstest du außerdem, dass du auf iOS und Android deine WhatsApp-Chats fixieren kannst? Wir verraten dir, wie das geht.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.