Das Klavier ist ein komplexes, aber sehr beliebtes Instrument. Viele Menschen würden zu gerne das ein oder andere Stück spielen können. Wem eine klassische Musikschule zu teuer ist, der kann tatsächlich auch auf solide Alternativen zurückgreifen. Falls du dich entschlossen hast Klavier zu lernen, dann gibt es Apps, mit denen das möglich ist. Hier im Folgenden stellen wir dir drei Anwendungen vor und sagen, was sie alles können.

Klavier lernen: Mit diesen Apps ist es möglich

Wer sich ein Klavierkonzert angeschaut hat, wird schnell festgestellt haben, dass die Musikerin oder der Musiker sehr bedacht und zugleich auch filigran spielt. Dahinter liegt viel Arbeit, Übung und Selbstdisziplin. Aber auch Einsteiger können sich dieses Instrument beibringen. Musikschulen oder -lehrer sind in der Regel relativ teuer, weshalb man auf andere Alternativen umsteigen möchte. Wer Klavier lernen will, kann sich eine App auf das Tablet oder Smartphone herunterladen und loslegen. Diese Apps sind besonders hilfreich und praktisch:

#1 Simply Piano

Die Klavier-App Simply Piano (Link iOS und Android) aus dem Hause JoyTunes ist eine der beliebtesten Anwendungen, wenn es darum geht das Klavierspielen zu erlernen. Der erste Pluspunkt hierbei ist, dass die App kostenlos für iOS- und Android-Geräte ist. Ebenfalls richtet sie sich hauptsächlich an Anfänger und versucht die wichtigsten Sachen des Klaviers zu vermitteln. Wer schon die Basics verinnerlicht hat, kann sich ein Premium-Abonnement buchen, doch reicht auch die kostenlose Version, um das Klavierspielen zu lernen.

#2 Flowkey

Die nächste Anwendung nennt sich Flowkey (Link für iOS und Android) und ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Mit dem Einsteigerkurs kannst du zunächst die Grundlagen lernen und anschließend aus über 1.500 Songs deine Übungen intensivieren. Wem das noch zu wenig ist, der kann ein Premium-Abo abschließend und somit auf noch mehr Inhalte zurückgreifen. Willst du Klavier lernen, dann ist diese App ebenfalls bestens geeignet. Auch diese App können iOS- und Android-Besitzer herunterladen und nutzen.

#3 Piano-Akademie

Eine weitere Alternative ist Piano-Akademie von Yokee (Link für iOS und Android). Für Einsteiger ist sie, wie die zwei oben genannten Apps, gut geeignet. Auch hier werden die Basics dir Schritt-für-Schritt beigebracht, sodass du mit viel Übung und Fleiß relativ schnell das Klavierspielen erlernen kannst. Ebenfalls ist es gleichgültig, ob du ein iOS- oder Android-Gerät hast. Die App funktioniert bei beiden Betriebssystemen.

Fazit: Alle Apps gleichermaßen gut

Wenn du Klavier lernen willst per App, dann eignen sich die obigen drei Anwenungen. Sie sind allesamt kostenlos und für beide Beitriebssysteme erhältlich. Einsteiger können damit ihre ersten Schritte am Klavier machen. Zudem gibt es weitere Instrumenten-Apps, die du ausprobieren kannst. Und diese drei kostenlosen Musik-Apps sind solide Spotify-Alternativen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.