Es besteht immer noch der Mythos, dass WhatsApp auf dem iPad nicht funktioniert, da eine SIM-Karte benötigt wird. Doch zum Glück ist das schon seit einiger Zeit nicht mehr so.

Was benötige ich, um WhatsApp auf dem iPad zu nutzen?

Um den eigenen WhatsApp Account mit dem iPad oder einem anderen technischen Gerät zu verknüpfen, bedarf es nur einem App Store und einer Internetverbindung. Zuallererst lädst du dir im App Store auf deinem iPad WhatsApp herunter, das „echte“ WhatsApp wird hierbei allerdings nicht angezeigt und das Symbol unterscheidet sich, da in der Mitte nun anstelle eines Telefons nun drei Punkte zu sehen sind.

So verknüpfst du dein iPad mit WhatsApp

Ist das kostenlose „WhatsApp für iPads“ nun heruntergeladen, wird dir ein QR-Code angezeigt sobald du die App öffnest. Anschließend öffnest du WhatsApp auf deinem Smartphone und gehst in den Einstellungen auf den Punkt „Verknüpfte Geräte“. Hier werden dir alle Geräte angezeigt, die mit deinem WhatsApp schon verbunden waren. Sind diese nicht mehr aktuell, kannst du diese im Übrigen auch anklicken und sie abmelden.

Der blaue Button „Geräte hinzufügen“ führt dich nun zum Ziel. Nachdem du via Code oder Touchscreen deine Identität bestätigt hast, wird die Kamera auf deinem Smartphone aktiviert und du wirst aufgefordert, den QR-Code zu scannen, welcher auf deinem iPad angezeigt wird. Jetzt kannst du WhatsApp auf dem iPad genauso nutzen wie auch auf deinem Smartphone.

Bedingungen für die Nutzung von WhatsApp auf dem iPad

Damit du WhatsApp auf deinem iPad nutzen kannst, muss durchgehend eine gute Internetverbindung bestehen und dein Smartphone darf nicht ausgeschaltet sein, da ansonsten die Verknüpfung getrennt wird. Damit verhindert WhatsApp, dass fremde Personen Zugriff auf deine Chat-Verläufe erlangen.

WhatsApp auf dem iPad ohne App

Möchtest du keine App installieren, um WhatsApp auf deinem iPad zu nutzen, kannst du alternativ auch WhatsApp Web benutzen. Das ist eine Internetseite, die du über Safari aufrufst und nun das gleiche Prozedere mit dem QR-Code durchläufst. Der Nachteil hierbei ist, dass du bei jedem neuen Einloggen den QR-Code scannen musst. Wenn dein iPad nicht mehr richtig lädt, gibt es auch dafür mehrere Gründe. Überlegst du, dir ein neues iPad zuzulegen, haben wir dafür einen Vergleich der vier Modelle parat.

Quellen: eigene Recherche, Chip

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de