Produkte 

iPad-Modelle im Vergleich: Entscheide endlich, welches iPad du kaufst

Die Frage, welches iPad du kaufen solltest, ist gar nicht so leicht zu beantworten. Deshalb gibt es unseren iPad-Modelle-Vergleich.
Die Frage, welches iPad du kaufen solltest, ist gar nicht so leicht zu beantworten. Deshalb gibt es unseren iPad-Modelle-Vergleich.
Bei all den verschiedenen iPad-Modellen auf dem Markt wird es immer schwerer, den Überblick zu behalten. Mit dem iPad-Vergleich ist das aber kein Grund zum Kopfzerbrechen.

Welches iPad kaufen? Mittlerweile sind mehrere Modelle des beliebten Apple-Tablets auf dem Markt, die in Sachen Größe, Ausstattung und Leistung alle grundverschieden sind. Hier erfährst du, welches der iPad-Modelle im Vergleich für dich das richtige ist.

Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple
Videos rund um Apple

Der iPad-Modelle-Vergleich: Du hast die Qual der Wahl

Zwar weisen alle iPads von Apple gewisse Gemeinsamkeiten auf. Zum Beispiel sind sie alle kompatibel mit Smart-Keyboard und Bluetooth-Tastaturen. Trotzdem unterscheiden sie sich natürlich auch in einigen Aspekten. Das gibt Anlass, dir einen Überblick zu verschaffen, um zu erfahren, welches iPad du kaufen solltest. Gerade vor Weihnachten kommt der iPad-Modelle-Vergleich also genau richtig.

Wir haben uns die einzelnen iPad-Modelle aus Apples Tablet-Flotte einmal näher angesehen. Zwischen folgenden Geräten kannst du wählen:

  1. iPad Pro
  2. iPad (klassisch)
  3. iPad Mini
  4. iPad Air

1. iPad Pro: Die Luxus-Yacht

Das iPad Pro besetzt ganz klar die Spitzenposition in Apples iPad-Sortiment. Es wird mit einer Bildschirmdiagonale von 12,9 Zoll und etwas kleiner mit 11 Zoll in den Farben Silber und Space Grau angeboten.

Ausgestattet mit einem A12-X-Prozessor mit acht Kernen kann das iPad Pro bezüglich der Performance teilweise sogar mit einem MacBook Pro mithalten. Das Display ist mit 600 Nits ein bisschen heller als die restlichen Modelle und löst mit 2.388 x 1.668 (11 Zoll-Version) respektive 2.732 x 2.048 (12,9 Zoll-Version) Pixeln auf.

Im Gegensatz zu den restlichen iPad-Modellen weist das iPad Pro außerdem eine Besonderheit auf, es besitzt nämlich Apples ProMotion-Technologie, welche die Bildwiederholrate automatisch an die jeweilige Aktion auf dem iPad anpasst. Dadurch soll das Gerät bei allem was du machst die reaktionsschnellste Performance besitzen und sich somit alles stets flüssig und schnell anfühlen soll.

Zudem besitzt das iPad Pro als einziges iPad die leistungsstarken Quad-Lautsprecher und einen USB-C-Port.

Anzeige: Das iPad Pro für 1.169 Euro bei Amazon

2. iPad: Der Kutter

Das normale iPad ist das kostengünstigste Modell in diesem Vergleich. Es besitzt ein Retina Display mit einer Größe von 10,2 Zoll. Erhältlich ist es in den Farben Silber, Space Grau und Gold.

Als Prozess besitzt das iPad einen A10-Prozessor, welcher leider eine deutlich schlechtere Performance als der A12-X-Prozessor des iPad Pro ermöglicht. Trotzdem sollte das iPad Alltagsdinge wie im Netz surfen oder chatten locker meistern.

Anzeige: Das iPad für 369 Euro bei Amazon

3. iPad Mini: Das Beiboot

Wie der Name schon sagt, stellt das iPad Mini die kleine Schwester der anderen iPad-Modelle dar. Mit einem Retina Display mit einer Größe von 7,9 Zoll es auch in der Tat deutlich kleiner als seine "Geschwister", steht diesen aber in Sachen Leistung in nichts nach.

Ausgestattet mit einem A12-Prozessor, der nebenbei bemerkt auch im aktuellen iPhone Xs eingebaut ist, hat das iPad Mini eine viel bessere Performance als zum Beispiel das iPad.

Wie das iPad Pro und das iPad Air besitzt auch das iPad Mini Apples True Tone-Technik, die jeden Frame natürlich erscheinen lässt. 3 Millionen Pixel stopfte Apple in den vergleichsweise kleinen Display, der zudem auch noch einen großen Farbraum aufweist, was eine natürliche und ansprechende Darstellung der Bilder zulässt.

Anzeige: Das iPad Mini für 435 Euro bei Amazon

4. iPad Air: Das Motorboot

Das iPad Air bietet eine großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch dieses Modell enthält einen A12-Prozessor mit entsprechender Performance. Der signifikante Unterschied zum iPad Mini liegt in der Größe.

Das iPad Air hat nämlich ein Retina-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 10,5 Zoll. Ansonsten ist es seiner kleinen "Schwester" sehr ähnlich. Auch das iPad Air besitzt die True Tone-Technik, liefert also auch dementsprechend schöne Bilder. Und auch bei diesem iPad-Modell kannst du dich zwischen den Farben Silber, Space Grau und Gold entscheiden.

Anzeige: Das iPad Air für 673,21 Euro bei Amazon

Tablets im Vergleich: Welche können wirklich was?
Tablets im Vergleich: Welche können wirklich was?

Fazit: Die iPad-Modelle im Vergleich – deine Entscheidung

Im iPad-Modelle-Vergleich ist absoluter Spitzenreiter natürlich das iPad Pro, was sich Apple aber auch dementsprechend kosten lässt. Wer ein gutes Mittelmaß aus Preis und Leistung sucht, ist mit einem iPad Air definitiv gut bedient. Für einen etwas geringeren Preis bietet das iPad Mini aber nahezu dieselbe Leistung, hat bloß einen kleineren Bildschirm. Schlusslicht in der Performance aber dafür Gewinner im Preis ist das klassische iPad.

Willst du es noch genauer wissen, welches iPad du kaufen sollst, schau dir den Kampf iPad Air vs. iPad Pro an. Es kann außerdem nicht schaden, dir eine iPad-Halterung zuzulegen. Am Ende bleibt dann vielleicht noch die Frage, ob du ein iPad oder ein MacBook erwerben solltest.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen