Apps

WhatsApp-Alternative: Wire bietet mehr Datenschutz

Wire ist eine WhatsApp-Alternative.
Wire ist eine WhatsApp-Alternative.
Foto: iStock/Martin Dimitrov
Artikel von: Moritz Serif
Alternativen zu WhatsApp gibt es wie Sand am Meer. Hast du schon einmal von Wire gehört?

WhatsApp ist immer noch mit Abstand der beliebteste Messenger. Allerdings hat die App mit großen Datenschutzproblemen zu kämpfen. Aber keine Sorge. Es gibt eine Reihe von Alternativen. Eine davon ist Wire.

Signal: 5 Vorteile hat der Messenger
Signal: 5 Vorteile hat der Messenger

WhatsApp-Alternative Wire: Nachrichten sind verschlüsselt

Um Wire zu verwenden, musst du deinen Namen und Handynummer oder E-Mail-Adresse angeben. Den Messenger kannst du sowohl auf einem Smartphone, als auch auf deinem Rechner nutzen. Nachrichten sind verschlüsselt und werden bis zu ihrer Zustellung auf dem Server zwischengespeichert.

Wire synchronisiert Kontakte und greift dabei auf die Telefonnummern aus dem eigenen Kontaktbuch zu. Das ist jedoch eine zusätzliche Funktion, der man nicht zustimmen muss. Außerdem können Nachrichten sich automatisch selbst zerstören, wie bei WhatsApp.

WhatsApp-Alternative Wire: Bei YouTube oder Spotify vorsichtig sein

Außerdem können Nutzer:innen einiuge Drittanbieterdienste wie YouTube oder Spotify verwenden. Du solltest aber nur zustimmen, wenn du dir darüber im Klaren bist, dass deine Daten dann an diese Unternehmen gehen, wie die Verbraucherzentrale berichtet.

WhatsApp-Alternativen

Falls du mit dem beliebtesten Messenger nicht zufrieden bist, ist das kein Problem. Es gibt nämlich genügend WhatsApp-Alternativen auf dem Markt, die du ausprobieren kannst. Auch der Ox Coi Messenger ist eine Alternative zu WhatsApp.

Quelle: Verbraucherzentrale

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Apps

Apps