Apps

Alternative TeleGuard übertrumpft WhatsApp beim Datenschutz deutlich

Mark Zuckerbergs WhatsApp ist immer noch der Platzhirsch unter den Messengern. Kennst du TeleGuard, die Alternative aus der Schweiz?
Mark Zuckerbergs WhatsApp ist immer noch der Platzhirsch unter den Messengern. Kennst du TeleGuard, die Alternative aus der Schweiz?
Foto: Abdulhamid Hosbas/Anadolu Agency/ Getty, Popular Logos [M] via Canva.com
Artikel von: Moritz Serif
WhatsApp stößt Datenschützer:innen immer wieder sauer auf. Wie wäre es stattdessen mit der schweizer Alternative TeleGuard?

WhatsApp ist nach wie vor der beliebteste Messenger der Welt. Allerdings gab es in den vergangenen Jahren immer mehr Kritik. Seit der neuen Nutzungsregel fürchten Datenschützer:innen, dass noch mehr Daten an den Mutterkonzern Facebook gehen könnten. WhatsApp versucht aktuell nämlich erneut, seine umstrittenen Nutzungsbedingungen durchzudrücken.

WhatsApp Alternativen - Welche ist die beste?
WhatsApp Alternativen - Welche ist die beste?

WhatsApp-Alternative: TeleGuard kommt aus der Schweiz

Darüber hatte WABetaInfo berichtet. Immerhin musst du nicht zustimmen, kannst die App aber weiternutzen. Falls du den Messenger allerdings nicht mehr nutzen möchtest, ist das kein Problem. Du kannst nämlich auf bekannte WhatsApp-Alternativen wie Signal, Telegram oder Threema zurückgreifen. Doch es gibt am Markt noch mehr Messenger als du vielleicht denkst. Hast du schon einmal von TelegGuard, dem Chat-Dienst aus der Schweiz gehört?

TelegGuard benötigt keine Telefonnummer oder E-Mail zur Anmeldung. Eine anonym ID fungiert als Nummerersatz. Nachrichten sind verschlüsselt. Außerdem ist der Messenger kostenlos, da er sich durch Spenden finanziert. Die Server stehen in der Schweiz, weshalb die Alternative keine Daten an die EU oder an die USA weitergeben muss. In Teilen des Datenschutzes scheint TeleGuard WhatsApp also einiges voraus zu haben.

TeleGuard: Wie du dich bei der WhatsApp-Alternative registrieren kannst

Um dich bei TeleGuard zu registrieren, benötigst du zunächst ein Handy mit Android 5.0.3 oder ein Gerät, auf dem mindestens iOS 12.0 installiert ist.

  • Lade die App aus deinem Store herunter.
  • Entscheide dich für einen Namen.
  • Du bekommst deine anonyme TeleGuard-ID und kannst den Messenger benutzen.

So fügst du Freunde bei TeleGuard hinzu

Um Freund:innen bei TelegGuard hinzuzufügen, benötigst du deren ID. Tippe im Hauptmenü auf das "+". Nun muss dein Kontakt die Freundschaftsanfrage bestätigen. Außerdem kannst du Kontakte über einen QR-Code hinzufügen, den du vorher scannen musst.

Wie du im Handumdrehen ein Backup erstellen kannst

Du kannst ein Backup erstellen, indem du ein Passwort hinterlegst. Falls du das Kennwort vergisst, hast du keinen Zugriff mehr auf deine Sicherungsdatei. Deshalb solltest du dein Passwort notieren und an einem sicheren Ort aufbewahren.

TeleGuard: So löschst du die WhatsApp-Alternative wieder

Die Deinstallation der WhatsApp-Alternative läuft denkbar einfach. So geht's:

  • Lösche TeleGuard von deinem Android-Handy oder iPhone.
  • Deine individuelle ID bleibt bestehen, ist aber für niemanden einsehbar.
  • Außerdem werden keine Daten gespeichert.

Was es bei der WhatsApp-Alternative noch zu bedenken gibt

TeleGuard ist aktuell noch nicht bekannt. Das bedeutet, dass die meisten deiner Kontakte die App höchstwahrscheinlich nicht kennen werden. Der Platzhirsch ist immer noch WhatsApp. Allerdings hatte auch ein anderer Messenger damit bis vor kurzem zu kämpfen, als Nutzer:innen zu Signal wechselten. Signal hat Vorteile gegenüber WhatsApp. Außerdem gibt Edward Snowden Tipps, was für ein abhörsicheres Smartphone nötig ist.

Quelle: TeleGuard, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Apps

Apps