Das Online-Banking der Postbank soll dir einige Prozesse erleichtern. Alles, wozu nicht dringend deine Anwesenheit nötig ist, kannst du mit deinem Smartphone erledigen. Eine wichtige Rolle dabei spielt auch die BestSign-App. Sie dient als Sicherheitsmechanismus und soll verhindern, dass Dritte deine Zugangsdaten fürs Online-Banking nutzen und so Zugriff auf dein Konto und somit deine Finanzen erhalten.

Postbank-Betrug per Mail

Schon in der Vergangenheit wurden Postbank-Kund:innen des Öfteren die Opfer perfider Maschen. Mal sind diese ausgeklügelter, mal sind sie einfach nur plump. Letzteres fällt besonders stark auf, werfen wir den Blick auf eine aktuelle Warnung der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Sie erhalte derzeit Mails, die auf die Kundschaft der Postbank abzielten. Am gezeigten Beispiel aber lasse sich der Betrugsversuch schnell erkennen.

„Die neue BestSign ist da und damit werden Ihre Überweisungen in Postabnk noch sicherer.
Um unseren Service und die Qualität unserer Leistungen auf dem höchsten Niveau zu halten bitten wir sie die App Bis zum 2 Februar 2022 zu aktivieren.
Nähere infos zu BestSign erhalten Sie im nachstehenden Link- Bitte Öffnen Sie diesen mit Ihrem Handy bzw.Ihrem computer.“

Phishing-Mail (via Verbraucherzentrale)

Abgesehen von diversen Fehlern in Rechtschreibung und Zeichensetzung weist die Verbraucherzentrale allem voran auf die fehlende Anrede hin. Würde es sich um eine offizielle E-Mail deiner Bank handeln, wäre diese in jedem Fall vorhanden. Der Verein rät dazu, „die Mail unbeantwortet in den Spam-Ordner zu verschieben, um den Betrügern keine Chance zu geben an Ihre sensiblen Daten zu gelangen“.

Sicherheit beim Online-Banking

Erst jüngst waren die Dienste der Postbank, Commerzbank und Volksbanken von einem Fehler betroffen. Auch mit der BestSign-App konnten sich Kund:innen über einen bestimmten Zeitraum hinweg nicht beim Online-Banking anmelden. In Acht nehmen solltest du dich aber vor allem vor schädlicher Malware. So kursiert derzeit ein Android-Trojaner, der es vorrangig auf deine Bankdaten abgesehen hat.

Quelle: Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.