Die Bildschirmhelligkeit manuell anzupassen, ist schon längst Geschichte. Die meisten Geräte und Anwendungen haben heutzutage spezielle Funktionen, die die Helligkeit nach bestimmten Uhrzeiten oder anderen persönlichen Einstellungen anpassen. Das ist äußerst praktisch. Vor allem, wenn du dein Gerät in dunkleren Umgebungen verwendest. Wir erklären dir hier, wie du bei Snapchat den Darkmode aktivierst.

Snapchats Darkmode – Was kann die Funktion?

Jede*r kennt Snapchat, denn es ist eine der beliebtesten Social-Media-Apps. Laut Statista lagen die Nutzerzahlen der App nämlich im Januar bei 557 Millionen.

Aber nur, weil die App sehr bekannt ist, heißt das nicht, dass jede*r auch die nützlichsten Funktionen, wie den Snapchat-Darkmode, kennt. Dabei handelt es sich um ein Feature, das die Helligkeit der geöffneten App abdunkelt. Das tut sie, indem weiß dargestellte Flächen in schwarze Farbe umspringen.

Besonders bei hellen Farben, wie dem weißen Hintergrund bei Snapchat, ist diese Funktion sehr nützlich. Denn selbst, wenn du die Helligkeit manuell heruntersetzt, ist der Bildschirm beim Nutzen von Snapchat immer noch heller als im Darkmode. Außerdem kannst du die Funktion an die Einstellungen deines Smartphones anpassen.

Einen Haken hat die Sache allerdings:

Den Snapchat-Darkmode gibt es nur für iOS-Geräte. Es ist noch nicht klar, ob er dieses Jahr auch für Android eingeführt wird. Nichtsdestotrotz zeigen wir dir aber, wie du ihn am iPhone oder iPad aktivierst.

Snapchat, Credits; imago images / ZUMA Wire

Übrigens:

Wenn du Snaps mal loswerden willst, zeigen wir dir, wie du sie löschst.

Die Aktivierung

Um den Snapchat-Darkmode zu aktivieren, gehe wie folgt vor:

  • Öffne die Snapchat-App auf deinem iOS-Gerät und melde dich gegebenenfalls an.
  • Klicke nun auf den Bitmoji-Icon in der linken oberen Ecke und anschließend auf das Zahnrad („Einstellungen“) in der rechten oberen Ecke.
  • Scrolle dann bis zur letzten Rubrik („App-Darstellung“) herunter und klicke darauf.
  • Wähle danach eine der beiden Darkmode-Optionen aus („An System anpassen“ oder „Immer dunkel“).

Und fertig. Nun kannst du Snapchat nutzen und deine Augen entlasten.

Quellen: Statista, Snapchat

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.