Neben dem Versenden von Texten, Bildern, Videos und Co. wird eines beim Austausch ganz besonders intensiv genutzt: WhatsApps Emojis. Die kleinen Gesichter und Symbole dienen längst dazu, ganze Sätze bildlich darzustellen, oder eine Reaktion an einzelne Nachrichten zu heften. Nicht immer greifen wir dabei zu den richtigen Icons.

2 WhatsApp-Emojis erklärt: Hier gibt es mehrere Bedeutungen

Pünktlich zum World Emoji Day am 17. Juli 2022 postete der Messenger auf Twitter verschiedene Beispiele für entsprechende WhatsApp-Emojis. Dazu hieß es im Detail: „Wusstest du, dass Emojis mehrere Bedeutungen haben können?“ Zusätzlich nannte man zwei spezifische Bildsymbole, auf die die Aussage zutrifft.

„(…) für Kamaʻāina auf Hawaii bedeuten die Shaka 🤙 Freundschaft. Sie sind ein gängiges Zeichen im brasilianischen Jiu-Jitsu 🤙. In China bedeuten 🤙 die Nummer 6.“

„Wie Shaka, wird das 🙏 Emoji oft als Geste des Betens verwendet, in der japanischen Kultur bedeutet 🙏 auch danke und kann als High-Five 🙏 benutzt werden“

Twitter/@WhatsApp

Je nachdem, mit wem du dich austauschst, kann es eine entsprechend unterschiedliche Wahrnehmung der verwendeten WhatsApp-Emojis geben. Dabei sind die genannten Beispiele längst nicht die einzigen ihrer Art.

Verwechslungspotenzial: Auch diesen Emojis sind missverständlich

Wie der Liste aller verfügbaren WhatsApp-Emojis laut dem Konsortium Unicode zu entnehmen ist, gibt es mehrere andere Exemplare, die nicht zwingend in ihrem eigentlichen Sinne genutzt werden.

Das Unicode-Konsortium ist zuständig für den sogenannten Unicode-Standard. Dieser legt fest, wie Schrift elektronisch gespeichert wird. Berücksichtigt wurden dazu 159 moderne und alte Schriften sowie Symbole, Emojis und nicht druckbare Steuerzeichen.

  • 😪 (schläfriges Gesicht): Was eigentlich einen Ausdruck von Ermüdung wiedergeben soll, kommt auch im Zusammenhang mit Traurigkeit oder Resignation vor. Für Anime- und Manga-Fans könnte die Blase im Gesicht dagegen schon einen schlafenden Zustand bedeuten.
  • 🙆‍♂️ (Frau, die die Geste „ok“ macht): Für viele sie das Symbol aus, wie ein Frau, die beim Ballett die Arme nach oben streckt. Tatsächlich symbolisiert sie die Zustimmung „ok“. Dabei formt sie in einer japanischen Geste mit dem ganzen Körper ein „O“.
  • 😯 (zum Schweigen gebrachtes Gesicht): Im Gegensatz zum Symbol 😲 für ein erstauntes Gesicht, bedeutet das WhatsApp-Emoji laut Unicode ein Gesicht, dem gerade der Mund verboten wurde.

Quellen: Twitter/@WhatsApp, Unicode

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.