Veröffentlicht inApps

WhatsApp: Plötzliche Änderung beim iPhone – Android-User gehen (vorerst) leer aus

WhatsApp auf dem iPhone weicht in einem Punkt plötzlich von der Android-Version ab. Bisher scheinen nur wenige Zugang zu dem neuen Feature zu haben.

© DenPhoto - stock.adobe.com

Die 10 besten Tipps für WhatsApp // IMTEST

Mit WhatsApp textet die Welt. Der Messenger kann aber viel mehr, als die meisten Nutzer wissen! Lesen Sie, was alles möglich ist.

WhatsApp auf iPhone und Android-Gerät gleichen sich fast komplett. Insbesondere bei neuen Funktionen oder größere Überarbeitungen wird nicht zwischen den beiden Betriebssystemen getrennt. Innerhalb der futurezone.de-Redaktion stellten wir jedoch eine überraschende Anpassung fest, die beim Android-Handy fehlt.

WhatsApp-Gruppenmitglieder nun mit Profilbild

Auf meinem iPhone 13 Pro habe ich heute mit freudiger Überraschung festgestellt, dass der WhatsApp-Gruppenchat ein kleines Make-Over erhalten hat. Neben den Nachrichten der jeweiligen Mitglieder erkenne ich nun auch das kreisrunde Profilbild. Ein Abgleich mit Kolleg*innen, die ein Android-Device haben zeigte: Bisher findet sich diese Anpassung wohl nur auf dem iPhone.

iPhone 13 Pro Screenshot von WhatsApp
Screenshot mit meinem iPhone 13 Pro einer WhatsApp-Gruppe.

Auf dem Samsung Galaxy S22 Ultra meines Kollegen hingegen fehlen die kleinen Profilbilder am linken Rand:

WhatsApp-Screenshot mit dem Samsung Galaxy S22 Ultra
WhatsApp-Screenshot mit dem Samsung Galaxy S22 Ultra

Bekommen nur iPhones die Änderung?

Doch auch andere Kolleg*innen mit neuerem iPhone erklären, dass ihre Gruppenchats nach wie vor so aussehen wie zuvor (Stand: 30.11.2022). WABetaInfo erklärt, dass genau dieses Feature für WhatsApp Desktop sowie iOS-Beta-User aktuell zum Test zur Verfügung steht.

Allerdings bin ich keine WhatsApp-Beta-Testerin. Ich nutze auch keine anderen Apps oder Einstellungen, die mir das Feature vor offiziellem Rollout ermöglichen. Auch wenn die Umstände mysteriös bleiben, deutet dies jedoch darauf hin, dass das kleine Make-Over zeitnah für alle ausgerollt wird.

Quelle: eigene Recherche, WABetaInfo

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.