Veröffentlicht inApps

Amazon: Geheime Pläne für neue App aufgedeckt – perfekt für Prime Video-Fans

Amazon plant augenscheinlich eine komplett neue App. Sie richtet sich an all jene, die gerne streamen.

© Tada Images - stock.adobe.com

Amazon Prime Video ist gestört? Tu jetzt das

Du hast dich auf einen gemütlichen Streamingabend gefreut und dann das:eine Amazon Prime-Störung. Wir zeigen dir, was du dagegen tun kannst.

Amazon ist dafür bekannt, dass es stets über den Tellerrand hinausschaut und überlegt, in welchen Bereichen man noch tiefer einsteigen und investieren möchte. Neben dem Versandgeschäft ist die Streaming-Plattform Prime Video als „Nebenprodukt“ äußerst beliebt. Nun möchte man die Video on Demand-Sparte im Konzern erweitern und dafür soll eine komplett neue App kommen.

Neue Amazon-App in Planung

Die Amazon-App soll dich an Fans des Sports richten. Neben Aufzeichnungen diverser Sportveranstaltungen möchte der Versandriese hier ebenfalls das Livestreaming erproben. Das geht zumindest aus einem Bericht von The Information hervor (Paywall via TechCrunch).

Mit der eigenen Anwendung wolle man das Programm mehr hervorheben. Zwar gibt es bereits einige Sportsendungen auf Amazon Prime Video, allerdings sind Spiele der Yankees oder der NFL’s Thursday Night Football hierzulande nicht einmal verfügbar. (Ein VPN könnte das obendrein ändern. Hier erklären wir dir, was sich hinter dem Virtual Private Network verbirgt.)

Aktuell scheint Amazon jedenfalls stark in den Bereich zu investieren und sich entsprechende Lizenzen zu sichern. So ist durchaus möglich, dass wir auch in Deutschland in den Genuss erster Sportveranstaltungen auf Prime Video kommen.

Auch für Freevee etwas dabei

Darüber hinaus heißt es, dass zumindest Talkshows rund um den Sport und ähnliche Format auch für Freevee zur Verfügung stehen sollen. Dabei handelt es sich um den werbefinanzierten Streamingdienst von Amazon. Willst du obendrein wissen, was im Dezember neu zu Freevee und Amazon Prime Video kam? Wir haben die komplette Liste für dich.

Quelle: TechCrunch

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.