B2B 

Mit 10 Regeln zum Erfolg: Elon Musk zeigt sie dir

Auch ein Mann wie Elon Musk braucht ein Regelwerk, nach dem er sich richten kann.
Auch ein Mann wie Elon Musk braucht ein Regelwerk, nach dem er sich richten kann.
Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images
Der mehrfache CEO und Entrepreneur Elon Musk hat sich vor allem im Laufe der vergangenen Jahre einen Namen gemacht. Wir präsentieren dir die zehn Regeln seines Erfolgskonzepts.

Als Mitbegründer von PayPal, CEO des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX und Chef von E-Autohersteller Tesla hat Elon Musk bereits seit geraumer Zeit die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für sich gewonnen. Auch seine Vorliebe für teils hochgestochene Ankündigungen hat dabei eine nicht unwesentliche Rolle gespielt. Doch macht Musk seinen Erfolg vor allem von zehn klaren Regeln abhängig.

Elon Musk: 10 Regeln für den Erfolg

Ein Vermögen von circa 20 Milliarden US-Dollar machen den gebürtigen Südafrikaner zu einem der reichsten Menschen der Welt. Noch dazu schart der Tesla-CEO eine gewaltige Fangemeinschaft um sich, die beispielsweise via Twitter jeden seiner Schritte verfolgt. Wir verraten dir, welche zehn Regeln Elon Musk als Grundlage seines Erfolgs angibt:

Elon Musk - Erfinder, Unternehmer, Multimilliardär - Doku Deutsch

#1 Gib niemals auf

Elon Musk als stur zu bezeichnen, wäre eine klare Untertreibung. So oft der 47-Jährige auch schon mit dem Bankrott zu kämpfen hatte (zuletzt 2018 bei Tesla) gelang es ihm doch stets, sich wieder aufzuraffen – und scheinbar stärker als zuvor aus der Situation herauszugehen. 2014 erklärte er in einem Interview mit dem Fernsehjournalisten Scott Pelly, er müsse schon tot oder komplett arbeitsunfähig sein, um aufzugeben.

#2 Liebe, was du tust

"Ganz gleich, in welchen Bereich du gerätst, auch wenn du der Beste der Besten bist, gibt es immer die Chance zu scheitern", erklärte Elon Musk einst in einer Präsentation. "Ich denke, dass es wirklich wichtig ist, dass du wirklich magst, was du tust. Wenn du es nicht magst, ist das Leben zu kurz."

#3 Hör nicht auf den kleinen Mann

"So viele Menschen haben versucht, mir auszureden, mein eigenes Unternehmen zu gründen, es war verrückt", sagte Musk im Interview mit Pelly. "Einer meiner Freunde sammelte eine ganze Reihe an Videos von explodierenden Raketen und brachte mich dazu, sie mir anzusehen. Sie wollte einfach nicht, dass ich all mein Geld verliere." Doch zählt es dem SpaceX-Gründer zufolge lediglich, ob man selbst an sich und seine Idee glaubt. Zweiflern solle man eben das beweisen.

Die spektakulärsten SpaceX Explosionen

#4 Geh Risiken ein

Im Rahmen einer Rede an der University of Southern California (USC) Marshall School of Business und Leventhal School of Accounting teilte Musk einige Worte der Weisheit mit den 2014er Absolventen: "Jetzt ist es an der Zeit, Risiken einzugehen. Sie haben keine Kinder. Mit zunehmendem Alter steigen Ihre Verpflichtungen. Und wenn Sie erst einmal eine Familie haben, riskieren Sie nicht nur für sich selbst, sondern auch für Ihre Familie."

"Es ist schwieriger, Dinge zu tun, die möglicherweise nicht klappen. Jetzt ist es an der Zeit, dies zu tun, bevor Sie diese Verpflichtungen haben. Ich würde Sie ermutigen, jetzt Risiken einzugehen und etwas Mutiges zu tun; Sie werden es nicht bereuen", empfiehlt der PayPal-Gründer.

#5 Tu etwas wichtiges

Gegenüber Pelly gab Musk zu, dass er sich nicht sicher gewesen sei, ob Tesla erfolgreich sein würde. Sein Plan sei es vielmehr gewesen, die Vorurteile der Menschen gegenüber Elektroautos zu adressieren. Das in der Öffentlichkeit vorherrschende Bild kannte die E-Fahrzeuge nämlich nicht als praktisch-stylische Zukunftsvisionen, sondern lediglich als "langsame und langweilige Golfwagen". "Wenn etwas wichtig genug ist, solltest du es versuchen, selbst dann, wenn das mögliche Ergebnis ein Misserfolg wird", erläutert er.

#6 Konzentrier dich auf das Wesentliche

Auch erklärte er den Absolventen der USC, viele Unternehmen seien verwirrt. "Sie geben mehr Geld für Dinge aus, die ihr Produkt nicht wirklich besser machen. Tesla beispielsweise, wir haben niemals Geld für Werbung ausgegeben." Stattdessen stecke der Autobauer das Geld in die Forschung, Entwicklung, Herstellung und Designs und versuche das Auto so gut wie möglich zu machen.

"Denken Sie für ein bestimmtes Unternehmen immer wieder über Folgendes nach: 'Müssen diese Bemühungen von den Mitarbeitern aufgewendet werden, führen sie zu einem besseren Produkt oder einer besseren Dienstleistung?' Und wenn nicht, stoppen Sie diese Bemühungen." Dies ist übrigens ein Punkt, den auch Jeff Bezos zu seinen zehn Erfolgsregeln zählt.

Jeff Bezos gibt dir 10 Regeln für Erfolg

#7 Finde Problemlöser

"Wenn ich jemanden (für einen Job) interviewe, bitte ich ihn, mir von Problemen zu erzählen, an denen er gearbeitet hat und wie er diese gelöst hat", sagte Musk in einem Interview während des Business-Insider-Events Ignition. Wer sich tatsächlich mit einem solchen Problem herumgeschlagen und es gelöst hat, so Musk, der wird seinen Lösungsweg und die Geschichte dazu problemlos bis ins Detail schildern können.

#8 Umgib dich mit großartigen Menschen

Außerdem riet der Entrepreneur den USC-Absolventen von 2014, sie sollen sichergehen, dass sie sich mit großartigen Menschen umgeben. "Alles, was ein Unternehmen ist, ist eine Gruppe von Menschen, die sich zusammengeschlossen haben, um ein Produkt oder einen Service zu entwickeln." Es hänge vom Talent, der Arbeit und dem Fokus des Teams ab, wie erfolgreich das Unternehmen sein wird. "Tun sie alles in ihrer Macht stehende, um sich mit großartigen Menschen zu umgeben, wenn sie ein Unternehmen gründen."

#9 Habe ein großartiges Produkt

Ebenso wie auch Amazon-CEO Jeff Bezos sieht auch Elon Musk den Erfolg eines Unternehmens in dessen Produkt oder Service. Was immer du also tust, "es sollte großartig sein". Vor allem im Angesicht der Konkurrenz sei es wichtig, stets mit dem besseren Produkt überzeugen zu können.

#10 Arbeite "super hart"

Es ist kein Geheimnis, dass mächtige Firmenchefs und Politiker häufig weniger Schlaf abbekommen als der Rest der Bevölkerung. Ein bildhaftes Beispiel hierfür liefert mitunter die Dokumentation "Ungleichland" des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Auch Musk ist der Meinung, ein wesentlicher Erfolgsfaktor bestehe darin, "super hart" zu arbeiten.

Video: "Ungleichland" WDR Doku

"Arbeiten Sie hart, in jeder wachen Stunde. Das würde ich sagen, vor allem, wenn Sie eine Firma gründen. Wenn Sie einfach rechnen und sagen, dass jemand anderes 50 Stunden arbeitet und Sie 100 arbeiten, werden Sie im Laufe eines Jahres doppelt so viel erreichen wie das andere Unternehmen", so Musk.

Fazit: Kenne deine Prioritäten

Natürlich hat nicht jeder den Anspruch, zum Superreichen zu werden. Doch lassen sich Erfolgskonzepte auch nicht nur darauf anwenden. Vielmehr können einem derartige Regeln in den verschiedensten Lebenslagen weiterhelfen. Probier sie doch einfach mal aus. Lass dich dabei allerdings nicht von der Arbeit ins Grab bringen und bleib locker. Auch als mehrfacher CEO scheint man nicht den Humor zu verlieren. So antwortete Elon Musk auf eine drohende Klage mit einem Meme.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen