Überlegst du, für Elon Musk und Tesla zu arbeiten, hat der CEO gute Nachrichten: Auf Twitter verkündete er, was ihm wirklich wichtig ist. Und das ist nicht die Schulbildung.

Arbeiten für Elon Musk & Tesla: Das solltest du können

Am Sonntag hat Elon Musk auf Twitter veröffentlicht, was er an Bewerbern für sein Unternehmen Tesla schätzt. Die gute Nachricht: „Der Bildungshintergrund ist irrelevant.“ Die schlechte: Es gibt eine andere Fähigkeit, auf die er Wert legt, die Viele wahrscheinlich nicht haben, die es aber unbedingt braucht, um für Elon Musk und Tesla zu arbeiten.

Aus seinem Tweet geht hervor, dass es sich um ein Stellengesuch für eine Position in der Abteilung für künstliche Intelligenz (KI) von Tesla handelt. Wer sich für den Job interessiere, werde sich fast täglich mit Musk austauschen, persönlich oder per E-Mail.

Doktor nicht erforderlich

Als ein Twitter-User fragt, ob ein PhD in AI (also ein Doktorgrad in Künstlicher Intelligenz) für die Position erforderlich ist, antwortet Musk:

— Elon Musk (@elonmusk) February 2, 2020

Doktor nicht erforderlich

Als ein Twitter-User fragt, ob ein PhD in AI (also ein Doktorgrad in Künstlicher Intelligenz) für die Position erforderlich ist, antwortet Musk:

„Eine Promotion ist definitiv nicht erforderlich. Alles, was zählt, ist ein tiefes Verständnis der KI und die Fähigkeit, (neuronale Netze) auf eine Weise zu implementieren, die tatsächlich nützlich ist (der letzte Punkt ist das, was wirklich schwer ist). Es ist egal, ob Sie überhaupt die Highschool abgeschlossen haben.“

Voraussetzung: „Hard-core coding test“

Leicht ist es also trotzdem nicht, für Elon Musk und Tesla zu arbeiten. Denn wer mit künstlicher Intelligenz arbeiten will, braucht auch Coding-Kenntnisse. Musk zufolge wird es im Bewerbungsverfahren einen Test geben, einen „hard-core coding test“.

— Elon Musk (@elonmusk) February 2, 2020

Voraussetzung: „Hard-core coding test“

Leicht ist es also trotzdem nicht, für Elon Musk und Tesla zu arbeiten. Denn wer mit künstlicher Intelligenz arbeiten will, braucht auch Coding-Kenntnisse. Musk zufolge wird es im Bewerbungsverfahren einen Test geben, einen „hard-core coding test“.

Die Twitter-User reagieren gemischt auf die Ankündigung Elon Musks auf Twitter. Der CEO selbst ist aber das beste Beispiel dafür, dass es einen Doktor nicht braucht: Er brach das Studium ab, um seine erste eigene Firma, Zip2, zu gründen. Sogar seine Mutter bestätigte, dass Elon Musks Ausbildung kein Zuckerschlecken war. Das tut Elon Musk für seinen IQ. Fühlst du dich für Elon Musk und Tesla bereit, dann bewirb dich. Den Link findest du in seinem Tweet.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.