Seit Anfang 2022 hat die Tesla-Aktie fast 40 Prozent an Wert verloren. Grund dafür sind unter anderem starke Inflationsängste sowie der daraus resultierende Crash der US-amerikanischen Börsen. Ein Aktiensplit soll den Kurs nun offenbar retten. Zumindest hat Elon Musk, der Chef des Automobilkonzerns, entsprechende Schritte in die Wege geleitet.

Split für die Tesla-Aktie geplant

Bei der Securities and Exchange Commission (SEC), der Börsenaufsichtsbehörde der USA, hat Tesla ein Statement eingereicht, in dessen Rahmen der Autobauer gleich mehrere Neuerungen ankündigt. Mitunter geht damit ein Aktiensplit im Verhältnis 3 zu 1 einher. Will heißen: Aus einer Tesla-Aktie werden drei mit je einem Drittel des Preises.

Auf diese Weise will Elon Musk auch Kleinanlegerinnen und -anlegern wieder den Kauf der Anteile an dem Unternehmen erleichtern. „Unser Vorstand beabsichtigt, den Aktiensplit zu genehmigen, vorbehaltlich und abhängig von der Genehmigung der Änderung der genehmigten Aktien durch die Aktionäre“, heißt es in dem Statement für die SEC.

Konkret handelt es sich bei dem veröffentlichten Dokument um die Bekanntmachung für die Jahresversammlung 2022. Noch ist also nicht sicher, ob es tatsächlich zu dem Aktiensplit kommen wird. Neben einigen weiteren Anliegen soll das im Rahmen der Versammlung am 4. August besprochen werden.

Was bedeutet das für dich?

Es ist zu erwarten, dass mit der Erholung der US-Börsen auch die Techwerte neue Gewinne verzeichnen werden. Das heißt, dass es sich in einigen Fällen durchaus lohnen kann, nachzukaufen. Im Fall der Tesla-Aktie würde das durch einen Split je Anteil günstiger werden – auch für dich.

Quelle: United States Securities and Exchange Commission

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.