Staubwedel raus – jetzt wird geputzt. Der Frühjahrsputz steht an. Die Freude hält sich bei den meisten sehr wahrscheinlich in Grenzen. Deshalb haben wir drei smarte Gadgets für den Frühjahrsputz, die dir die Arbeit erleichtern und den Putztag sogar etwas versüßen.

Smarte Gadgets für den Frühjahrsputz: Wer smart putzt, ist schneller

Das neue Jahr soll sauberer als das vergangene werden? Dazu ist ein gründlicher Frühjahrsputz immer noch die beste Grundlage. Einen Tag lang wird die Bude geschrubbt, bis man vom Boden essen kann. Die Ecken werden von Staub befreit und alle Polster und Fenster piekfein gereinigt.

Das ist mühsam, und es macht keinen Spaß. Staubsaugen und Fensterputzen kannst du dir allerdings sparen – denn dafür gibt es smarte Helferlein. Wer legt nicht gerne die Füße hoch und schaut einem Roboter beim Fensterwischen zu? Diese hilfreichen Gadgets empfehlen wir für den Frühjahrsputz.

Deebot Ozmo T8 AIVI: Smarter Saugroboter für staubfreien Boden

Smarte Saugroboter ziehen schon in vielen Haushalten ihre Bahnen. Das hat einen guten Grund: Entwickler tüfteln immer weiter an der Technologie der kleinen Helfer, um sie effektiver zu machen. Und das kommt auch dem Frühjahrsputz zugute: Der Ecovacs Deebot Ozmo T8 AIVI arbeitete sich im Test von acht Saugrobotern zum Testsieger.

Der Ecovacs-Roboter bewies im Test, dass er Hartböden und Teppiche gründlich saugt. Dabei ist er extrem leise. Dank einer smarten Kartografierung kann er das Eigenheim effizient sauber machen, eine Bedienung per App ist optional – empfehlen wir aber, wenn man einen Überblick über die Performance des Saugroboters haben will. Gesamtnote von IMTEST: 1,6. Weitere Top-Saugroboter haben wir hier für dich.

Smarte Gadgets für blitzblanke Scheiben: Fensterputzroboter

Wer mag schon Fensterputzen? Der Prozess ist zeitintensiv und macht so gar keinen Spaß. Der krönende Abschluss sind häufig Schlieren auf den Fensterscheiben. Das geht besser, denn nicht nur Saugroboter erobern die Haushalte. Wer seine Fenster smart wischen lassen möchte, kann einen Fensterputzroboter einsetzen.

Ein Haushaltsgerät wie der Fensterputzroboter von Sichler PR-040 ist noch nicht so smart wie ein Saugroboter. Das Modell macht allerdings schon einiges richtig: Die Bedienung per App ist einfach, die Reinigung ist gründlich, und im Gegensatz zu anderen Robotern seiner Art ist der Putzhelfer recht leise.

Das Problem der Fensterputzer: Nutzer können sie nicht wirklich selbstständig arbeiten lassen. Anders als Saugroboter wackeln die smarten Gadgets nicht über den Boden, sondern senkrecht am Fenster. Da muss man sie erst einmal anbringen. Während einige Fensterputzroboter an einem Karabinerhaken hängen, um einen Absturz zu verhindern, halten sich andere mithilfe eines Saugnapfes an der Scheibe. Wer aber Fensterputzen lästig findet, gibt sich damit durchaus zufrieden.

Kein Frühjahrsputz ohne Smart Speaker: Bose Home Speaker 500

Für die Motivation hilft beim Frühjahrsputz Musik. Dann geht die Arbeit etwas schwungvoller über die Bühne. Ein Smart Speaker wie der Bose Home Speaker 500 sorgt für die richtige Beschallung. Mit dem Smart Speaker kannst du während deines Putzmarathons Musik, Hörbücher und Co. per Sprachsteuerung abspielen.

  • Smart Speaker
  • Bluetooth
  • Mit LCD-Display-Technologie
  • AUX-Anschluss & USB-in-Anschluss
  • Appsteuerung
  • Sprachempfang dank 8 Mikrofonen
  • Kompatibel mit weiteren Bose-Geräten

Smarte Gadgets für den Frühjahrsputz: Mit diesen Helfern geht es leichter

Egal, ob Saugroboter, Fensterroboter oder Speaker: Mit den richtigen smarten Gadgets wird der Frühjahrsputz zum Kinderspiel. Natürlich lässt sich nicht jeder kleine Putzeinsatz an einen Roboter delegieren – zu einer helfenden Hand sagt jedoch kaum einer „Nein“. Denn smarte Geräte sparen dir beim Haushalt Zeit und Nerven.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.