Obwohl die beliebte Einsteigerdrohne mit einer guten Grundausstattung geliefert kommt, kann das richtige Equipment am Ende den Unterschied machen. Mit dem passenden DJI Mini 2-Zubehör holst du noch mehr aus der kleinen Drohne heraus und wirst zum waschechten Hobby-Piloten.

DJI Mini 2: Das richtige Zubehör für jeden Zweck

Doch warum sollte das entsprechende Zubehör für deine DJI Mini 2 überhaupt notwendig sein? Allgemein gesagt: Es verbessert dein Drohnenerlebnis bemerklich. Dachtest du anfangs noch, die eigentlich genialen Gadgets seien nicht zwangsweise nötig, wirst du dir deine Drohne ohne gar nicht mehr vorstellen können, hast du es erst einmal ausprobiert.

Nicht nur, dass sich die Langlebigkeit durch besseren Schutz oder einen zusätzlichen Akku verbessert, auch das Fliegen kannst du dank Lande- und Startmatten oder gar einer schwimmenden Insel upgraden. Sonnenblenden und Co. helfen dir, auch bei schwierigen Bedingungen stets Herr oder Frau der Lage zu bleiben. Und wer die Drohne nutzt, um damit atemberaubende Schnappschüsse zu knipsen, den dürfte das passende Kamerazubehör für die DJI Mini 2-Drohne interessieren. Die drei wichtigsten Zubehörarten, an denen vermutlich keiner vorbeikommt, sind aber folgende:

  1. Transporttasche
  2. Start- und Landeplatz
  3. Zusätzlicher Akku

Vor dem Kauf solltest du unbedingt darauf achten, dass das Zubehör für deine DJI Mini 2 auch garantiert geeignet ist. Drohnen sind technisch höchst sensible Geräte, die sich in ihrer Beschaffenheit oftmals stark unterscheiden können. Möchtest du also sichergehen, dass dem Gerät nichts zustößt, achte bei der Installation von Propellerschützern und Co. unbedingt darauf, dass die Installation einfach und locker von der Hand geht. So vermeidest du etwaige Schäden hast länger etwas von deiner Investition.

Die Essentials: Dieses DJI Mini 2-Zubehör kann jeder Hobby-Pilot gebrauchen

Welche drei essentiellen Gadgets jeder, der sich in seiner Freizeit etwas mehr mit dem Thema Drohnenflug auseinandersetzt, benötigt, haben wir dir oben bereits kurzerhand zusammengefasst. Nachfolgend stellen wir dir unsere Auswahl etwas genauer vor.

#1 Für Abenteurer: Tasche für den sicheren Transport

Dank der kompakten Maße der DJI Mini 2-Drohne passt sie in praktisch jede Transporttasche. Diese ist auch dringend nötig, willst du dich vergewissern, dass dem Gerät beim Ausflug über Stock und Stein nichts zustößt. Im zusammengeklappten Zustand findet das Set auch auf wenig Raum seinen Platz.

Es gibt Schultertaschen und Rucksäcke, die optimalen Schutz zu Fuß oder auch unterwegs mit dem Rad bieten. Ein wasserdichter Hartschalenkoffer ist zwar die etwas unflexiblere, aber definitiv sicherere Wahl, wenn es mit der Drohne auf längere Reisen geht. Entsprechende Mini-Cases sorgen dafür, dass nichts umherfliegt und selbst anderes DJI Mini 2-Zubehör felsenfest und sicher verstaut ist.

#2 Für Bruchpiloten: Start- und Landeplatz

Willst du deinen fliegenden Begleiter besser vor Schmutz, Sand und Schäden, die im normalen Gebrauch entstehen können, schützen, bietet sich ein passender Start- beziehungsweise Landeplatz an. Auch, wenn du dir den Start aus der Hand oder von einem wackeligen Platz aus nicht zutraust, kann eine passende Matte Wunder wirken. Sogar für Locations, in denen du auf offenes Wasser triffst, gibt es eine Lösung: Eine schwimmende Insel, die du mit der Drohne einfach ansteuern kannst.

Eine hilfreiche Alternative sind die ansteckbaren Landebeine, die für eine Verlängerung des Gestells sorgen. Hast du dich bereits für eine Transporttasche entschieden, solltest du allerdings sicherstellen, dass auch ausreichend Platz in ihr für dein weiteres DJI Mini 2-Zubehör vorhanden ist.

#3 Für Vielflieger: Zusätzlicher Akku und Ladestation

Wer mit seiner Drohne wirklich viel fliegt, der sehnt sich mit Sicherheit nach etwas mehr Akkukapazität, um nicht von ständigen Unterbrechungen geplagt zu werden. Als ideales DJI Mini 2-Zubehör bietet sich also ein zusätzlicher Akku bestens an. Für rund 50 Euro kommst du in den Besitz einer nützlichen Zusatzbatterie. Diese liefert dir rund eine halbe Stunde zusätzliche Flugdauer.

Besonders vorteilhaft ist die sogenannte Fly-More-Combo des Herstellers. Das Set besteht aus einer Tasche, zwei zusätzlichen Flug-Akkus und einer Dreifach-Ladestation. Die DJI Mini 2-Drohne ist natürlich ebenfalls enthalten, weshalb sich das Bundle nur bei einer Neuanschaffung wirklich lohnt. Für etwa 100 Euro mehr bekommst du das Paket und sparst dabei auch noch Geld: Allein die beiden zusätzlichen Akkus rechtfertigen den Preis.

Benötigst du lediglich eine Ladestation, so gibt es mit der DJI Ladestation des Herstellers eine ideale Lösung: Die cool aussehende Glocke aus Glas macht nicht nur optisch etwas her, präsentiert sie die Drohne doch anschaulich unter der Kuppel im Raum. Gleichzeitig wird das Gerät über ein magnetisches Ladekabel in der Bodenplatte mit frischer Energie versorgt.

Weiteres Zubehör für die DJI Mini 2

Natürlich gibt es neben den von uns genannten essentiellen Gadgets auch noch weiteres DJI Mini 2-Zubehör, dass sich lohnen kann. Mit den 360 Grad Propellerschützern machen Fluganfänger ihre ersten Meter unter besonders sicheren Bedingungen. Eine SD-Speicherkarte sorgt für den benötigten Platz für deine Aufnahmen und eine Monitorblende lässt dich das Fliegen bei schönstem Wetter noch mehr genießen.

Für besonders kreative Köpfe bietet sich das Mavic Mini DIY-Kreativ-Set an. Mit dem hauseigenen Sticker-Set verpasst du deiner Drohne einen individuellen Touch. Entsprechendes DJI Mini 2-Zubehör für die Kamera lohnt sich, wenn du das Maximum aus deinen Aufnahmen herausholen möchtest.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.