Veröffentlicht inApps

Instagram-Einstellungen: 3 versteckte Instagram-Optionen, die nur wenige kennen

In den Instagram-Einstellungen gibt es drei versteckte Optionen, die dein Instagram-Erlebnis stark verbessern können. Erfahre jetzt, welche Features du noch heute aktivieren solltest.

Instagram-Logo auf dem Smartphone
u00a9 Jirapong - stock.adobe.com

Warum vergleichen wir uns eigentlich auf Instagram?

Deswegen neigen Menschen dazu sich zu vergleichen.

Wenn du ein begeisterter Instagram-Nutzer bist, möchtest du wahrscheinlich die neuesten Tipps und Tricks lernen, um das Beste aus deinem Erlebnis herauszuholen. Es gibt tatsächlich viele Funktionen, die dir das Leben auf der Plattform erleichtern können. Wir zeigen dir drei Instagram-Einstellungen, die du wahrscheinlich noch nicht kennst.

#1 Schalte Stories und Profile stumm

Bist du Instagram-süchtig und möchtest weniger Zeit auf der App verbringen? Dann musst du nicht direkt dein Instagram-Account löschen. Es hilft auch, bestimmte Profile stumm zu schalten. Auch die vielen Storys auf der Startseite verlocken dich dazu, länger auf Instagram zu bleiben. Doch das Stummschalten kann dir helfen, Beiträge oder Stories nicht mehr zu sehen, ohne dass du den Profilen gleich entfolgen musst. Laut Instagram hast du dabei zwei Optionen:

So schaltest du Stories stumm:

Wenn du auf der Startseite bist, drücke etwas länger oben auf die jeweilige Story. Es öffnet sich ein Panel, in dem du auf „Stummschalten“ tippen kannst. Anschließend hast du die Wahl, nur die Story oder Beiträge und Stories stumm zu schalten.

So schaltest du Profile stumm:

Öffne das Profil des jeweiligen Accounts und tippe auf die „Gefolgt“-Schaltfäche. Hier findest du nun den Punkt „Stummschalten“. Einmal darauf getippt, kannst du Stories, Notizen oder Beiträge stummschalten.

Tipp: Fragst du die, wer die meisten Follower auf Instagram hat? Wir haben die eine spannende Liste zusammengestellt.

#2 Verberge deinen Aktivitätsstatus

Eine der versteckten Instagram-Optionen, die du kennen solltest, ist die Möglichkeit, deinen Aktivitätsstatus zu verbergen. Der Aktivitätsstatus zeigt Profilen, denen du folgst und mit denen du Nachrichten per Instagram ausgetauscht hast an, wann du zuletzt online warst oder wann du zuletzt eine Nachricht gelesen hast. Wenn du nicht möchtest, dass andere sehen, wann du online bist, kannst du diese Funktion ganz einfach deaktivieren.

So verbirgst du deinen Aktivitätsstatus:

  1. Öffne Instagram und gehe zu deinem Profil.
  2. Tippe oben rechts auf das Menüsymbol (drei horizontale Linien).
  3. Wähle „Einstellungen“ aus und gehe weiter zu „Privatsphäre“.
  4. Wähle „Aktivitätsstatus“ aus und deaktiviere die Option „Aktivitätsstatus anzeigen“.

Hinweis: Beachte bitte, dass du mit dieser Instagram-Einstellung auch den Aktivitätsstatus anderer Nutzer nicht mehr sehen kannst.

#3 Lasse automatisch Untertitel erstellen

Nur wenigen ist das Feature bekannt, automatische Untertitel in Instagram-Videos zu erstellen. Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn du Videos anschaust, aber keinen Ton hören kannst oder möchtest. So aktivierst du die automatischen Untertitel:

  1. Öffne Instagram und gehe zu den Einstellungen.
  2. Tippe auf das Video, um es zu starten.
  3. Öffne den Bereich „Konto“ und anschließend „Untertitel“.
  4. Aktiviere den Umschalter und wähle bei Bedarf die gewünschte Sprache.

Jetzt werden Untertitel für Videos auf Instagram erstellt, die du dir ansiehst. Beachte jedoch, dass diese Funktion über die Instagram-Einstellungen nicht bei allen Videos verfügbar ist.

Quelle: Instagram, ChatGPT, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*innen verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.