Veröffentlicht inApps

WhatsApp-Update: Darum sind jetzt zahlreiche Nutzer sauer

Nicht jedes neue Feature ist automatisch ein Volltreffer. Ein neues WhatsApp-Update zum Beispiel kommt gerade gar nicht gut bei der großen Nutzerschaft an.

Handy mit WhatsApp-Logo auf dem Display.
u00a9 tashatuvango - stock.adobe.com

Schon gewusst? Mit dieser WhatsApp-Funktion spart ihr Datenvolumen

WhatsApp wird täglich genutzt, doch viele Funktionen kennen wir gar nicht. Wir verraten euch einige versteckte Funktionen und zeigen euch, wie ihr besonders viel Datenvolumen einspart.

Mit schöner Regelmäßigkeit veröffentlicht Meta (ehemals Facebook) neue WhatsApp-Updates für die vielen Nutzerinnen und Nutzer weltweit. Oftmals sind diese sehr nützlich, aber nicht immer landet das Unternehmen einen Volltreffer. Eine Neuerung sorgt jetzt zum Beispiel nicht etwa für Begeisterungsstürme, sondern für Zorn.

WhatsApp-Update: Verschobenes Bedienelement verwirrt Fans

Das berichtet jetzt unter anderem Netzwelt. Mit einem neuen WhatsApp-Update wandert nämlich jetzt der Reiter für Emojis, Sticker und GIFs an eine andere Stellte. Statt wie bislang die Auswahloption unterhalb der Menüs eingeblendet zu bekommen, ist sie jetzt nach oben gerückt. Die einzelnen Emoji-Kategorien wiederum sind jetzt nach unten gerutscht.

Ferner kann man jetzt alle Emojis mit hoch- und runterscrollen erreichen. Zuvor sah man nur alle Exemplare einer Kategorie, mit einem Wisch nach links und rechts kam man zu den jeweiligen Unterkategorien wie Essen, Tiere oder Flaggen. Nun wechselt man mit der Geste die Mediensparte und gelangt so zu Stickern oder GIFs.

Auch gut zu wissen: Etwa zwei Milliarden Menschen nutzen täglich den beliebten Messenger. Aber ob sie auch wirklich alle Kniffe kennen? Wir verraten dir sieben WhatsApp-Tricks, die du sofort ausprobieren kannst.

Neue Menüführung bei WhatsApp sorgt für Unmut

Warum man beim verantwortlichen Konzern Meta (ehemals Facebook) diese Veränderung vorgenommen hat, ist nicht bekannt. Tatsache ist aber, dass sich bereits zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer im Netz dazu geäußert haben. So schreibt zum Beispiel der User Niek Hoogendoorn:

„Die neue Emoji-Leiste ist ein totales Desaster. Bitte bringt die Emoji-Leiste im alten Stil zurück. Sie hat schneller geladen, war einfach zu nutzen und ich brauch keine scheiß GIFs oder anderen Müll direkt unter meinen Fingerkuppen. Hört ihr eigentlich auf User? Ich hoffe doch.“

Twitter/@niekhoogendoorn

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wie bereits anklingt, ist es nicht nur das Layout, das sauer aufstößt. Tatsächlich ist auch die Performance nicht zufriedenstellend. Mehreren Leuten sind die damit verknüpften Menü-Animationen einfach zu langsam, wie auch der Tweet von Felix Merz visuell aufzeigt:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ob WhatsApp im Anbetracht des größtenteils negativen Feedbacks an dem neuen Aussehen festhalten wird, ist nicht bekannt. Es wäre aber nicht das erste Mal, dass Meta nach anhaltender Kritik eine zuvor eingeführte Änderung wieder rückgängig macht.

Quellen: Netzwelt, Twitter/@niekhoogendoorn, Twitter/@felixmerz00

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.