Veröffentlicht inApps

Samsung-Handys: Diese App verschwindet, wenn du das tust

Mit einem Update wird Samsung eine bekannte Video-App einstellen. Die Hintergründe und ob du die App eventuell doch weiternutzen kannst, erfährst du hier.

© Ming - stock.adobe.com

5 Smartphones bis 400 Euro // IMTEST

Im Test müssen sich Smartphones von Poco, Samsung und Co beweisen.

Die Samsung Video Library ist eine bekannte App zum Browsen und Abspielen von Videoinhalten. Doch Anfang kommenden Jahres könnte sie von den meisten Samsung-Handys verschwinden. Bestimmte Userinnen und User können sie zwar auch danach noch weiternutzen. Doch dafür müssen sie auf ein wichtiges Update verzichten.

Samsung-Handys: Bekannte Video-App wird eingestellt

In seiner europaweiten Community teilt Samsung eine Mitteilung, die das baldige Ende der Video Library ankündigt. Der südkoreanische Konzern bedankte sich bei seinen Kundinnen und Kunden für ihre Unterstützung, merkte aber an, dass dies nicht ausreichte, um die geringe Nutzungs- und Aktivierungsrate auszugleichen. Auch gab man zu, verpasst zu haben, die eigene Video-App von Angeboten der Konkurrenz abzugrenzen.

Für Nutzende kündigte der Tech-Gigant an, dass die Aktualisierungs- und Kompatibilitätsunterstützung der Video-Library zum 1. Januar 2024 eingestellt wird. Konkret bedeutet dies, dass es mit dem Jahreswechsel keine neuen Updates für die App mehr geben wird, was ihre Nutzbarkeit einschränkt.

Wer auf seinem Samsung-Handy die neueste Version der Betriebssoftware, Android 14, nutzt, wird dann keinen Zugriff auf die App mehr haben. Das bestätigt auch der Autor des Beitrags, wenn er bei einer Diskussion in der Kommentarspalte bejaht, dass „ab One UI 6.0 basierend auf Android 14 die App […] nicht mehr da“ sei.

Wer kann die Samsung Video Gallery noch nutzen?

Dabei betont Samsung, dass die Nutzung der App mit Einschränkungen mangels Updates unter bestimmten Voraussetzungen auch weiterhin möglich ist. Das gilt grundsätzlich für Samsung-Handys der Modelle Galaxy S5 bis S23. Auch für Galaxy Note 4 bis 20 sowie alle Z-, A- und M-Modelle steht die Video-App auch nach Neujahr zur Verfügung. Eine Grundvoraussetzung ist laut Ankündigung jedoch, dass dein Smartphone auf einer Betriebssystemversion zwischen Android 6 und 13 laufen muss.

Das heißt, bei hohem Interesse für die Video Gallery stehst du nun vor der Wahl zwischen dieser und einem Update auf Android 14. Hierbei ist klar Letzteres zu empfehlen. Samsung-Handys dürften nämlich am meisten von dem neuen Betriebssystem profitieren. Zu den vielen Verbesserung zählen ersten Testberichten zufolge unter anderem merklich verbesserte Darstellungen und Animationen.

Quelle: Samsung Community

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.