Wer mit dem Gedanken spielt, Windows 10 auf die nächste Version zu aktualisieren, sollte sich zunächst mit dem folgenden Windows 11-Test befassen. Er gibt einige Aufschlüsse über die Kompatibilität mit dem eigenen Rechner, die Bedienbarkeit, die integrierten Funktionen und die tatsächliche Leistung der neuen Microsoft-Software.

Windows 11-Test: Diese PCs können das Programm wirklich nutzen

Drei Monate lang hat sich das Verbraucherportal IMTEST jeden Tag mit dem neuen Betriebssystem von Microsoft befasst. Der umfangreiche Windows 11-Test beantwortet dabei zunächst die essentiellste Frage: Kann ich meinen PC oder mein Notebook überhaupt upgraden? Bereits im Vorfeld hatte Microsoft nämlich schon mehrfach mit den zwingenden technischen Voraussetzungen für Windows 11 verwirrt. IMTEST zeigt, auf welchen PCs und Notebooks das Windows 11-Update am Ende läuft

Spannend war dabei für die Expert:innen eine Erkenntnis: „Trotz der ausdrücklichen Warnung seitens Microsoft und der oben beschriebenen TPM-Beschränkung ließ sich Windows 11 im Test weitgehend problemfrei auch auf PCs installieren, die vor 2017 hergestellt wurden und noch keinen TPM-2.0-Chip besitzen.“

Bedienung: Im Windows 11-Test kommt sie gut weg

Ein Vorteil bei der Bedienung, so IMTEST, liegt in der verschlankten Oberfläche. Gerade für Neulinge soll so der Umstieg einfacher sein. Selbst Funktionen für Profis seien beispielsweise oft nur einen Klick weit entfernt. Auch die Kontextmenüs und die Systemsteuerung sind übersichtlicher gestaltet, so dass die wichtigsten Funktionen sofort ins Auge fallen. Nur eines hat dabei eine noch größere Veränderung durchlaufen: das Startmenü von Windows 11. Die alte Version zurückholen, kannst du aber jederzeit.

Dennoch bleiben natürlich auch gewisse Funktionalitäten auf der Strecke, wenn eine Software deutlich vereinfacht wird, wie IMTEST zeigt.

Leistung: Das kann Windows 11 im Test

Die zentrale Frage in Sachen Leistung, die sich stellt: Ist Windows 11 besser oder schneller als Windows 10? Nur dann gestaltet sich ein Upgrade auch wirklich sinnvoll. Und tatsächlich kann die IMTEST-Redaktion eine Antwort darauf geben. Wenngleich diese zwei Seiten hat.

  • Schau dir den ausführlichen Windows 11-Test auf IMTEST an.

So hat IMTEST Windows 11 einem Test unterzogen

Insgesamt wurde die Software auf zehn Computern installiert. Diese reichten von Modellen aus dem Jahr 2013 bis hin zu schnellen Geräte aus dem Jahr 2021. Genutzt wurde das Betriebssystem im Geschäftsalltag, auf Reisen, privat und zum Spielen.
Seit dem 5. Oktober kann der Download gestartet werden, um von Windows 10 auf Windows 11 zu aktualisieren. Diese wird dann leise im Hintergrund durchgeführt. Der Zeitaufwand liegt bei rund 20 Minuten und soll durch einen Neustart abgeschlossen werden.

Quellen: IMTEST

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

IMTEST.de gehört zur FUNKE Mediengruppe und ist „Deutschlands erstes Verbrauchermagazin mit großem Regionalteil“.

Neueste Videos auf futurezone.de