Es gibt wieder Neuigkeiten in der Apple-Welt: Eine neue Sicherheitsfunktion für die iPhones steht in Planung. Das sogenannte „Crash Detection“ soll bei Autounfällen automatisch den Notruf tätigen und die Rettungsaktion in die Wege leiten.

Wie funktioniert Apples Autounfall-Erkennung?

Das neue Feature soll laut des Wall Street Journals ähnlich wie die Sturzfunktion der Apple Watch funktionieren: „Crash Detection“ erkennt einen Sturz am Aufprall. Daraufhin kann es nach einem gewissen Zeitabstand den Notruf wählen oder Notfallkontakte anrufen.

Für die Aufprall -Erkennung hat sich Apple ein bereits vorhandenes Feature zunutze gemacht: Die Beschleunigungssensoren. Somit stuft ein Algorithmus den Aufprall als Unfall ein und die Rettungsaktion kann beginnen.

Diese Funktion stellt allerdings nur innerhalb des Apple-Konzerns eine Neuheit dar.

Auch interessant: 5 neue iPhones für 2022

„Crash Detection“ – Eine innovative Idee?

Wohl eher nicht. Die Idee ist nämlich in ähnlicher Form bereits europaweit umgesetzt worden: Seit 2018 sind alle Auto-Konzerne in der EU dazu verpflichtet ein automatisches Notrufsystem (eCall) in PKWs und leichten Nutzfahrzeugen einzubauen. Das System erkennt Auto-Unfälle und wählt automatisch die europäische Notrufnummer 112.

Dennoch könnte Apples neue Sicherheitsfunktion zu einer Reduktion der Verkehrstoten führen. Der eCall könnte in Unfällen nämlich auch beschädigt werden und nicht mehr funktionieren.

Quelle: Wall Street Journal, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.