Bitcoin hat ein neues Allzeithoch erreicht: Die Kryptowährung wurde am Donnerstagvormittag erstmals für mehr als 7.000 US-Dollar gehandelt. Bereits gegen acht Uhr wurde die Marke erstmals geknackt, mittlerweile stieg der Kurs auf mehr als 7.300 US-Dollar. Die Kryptowährung setzt damit ihren Höhenflug fort. Allein in den vergangenen sieben Tagen konnte Bitcoin mehr als 20 Prozent an Wert zulegen. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell laut Coinmarketcap rund 115 Milliarden US-Dollar.

Weitere Hard Forks?

Bitcoin hat mit zwei Hard Forks – durch Bitcoin Cash und Bitcoin Gold – zwei große Herausforderungen überstanden. Mit dem Update auf Segwit2x, das nach dem Block 494.784 durchgeführt wird, folgt voraussichtlich Mitte November die nächste Bewährungsprobe. Dabei soll, wie es der Name bereits verrät, die Größe der Blöcke von einem auf zwei Megabyte verdoppelt werden und die Transaktionsgeschwindigkeit spürbar steigen. Unklar ist, wie viele der Mining-Netzwerke beim Update mitziehen werden und ob dadurch ein weiterer Hard Fork droht.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.