Bei einer Rede vor US-Marines im kalifornischen Miramar brachte US-Präsident Donald Trump am Dienstag eine „Weltraum-Armee“ (Space Force) zur Sprache. Das All sei ebenso wie Land, Luft und Meer ein potenzieller Kriegsschausplatz, ließ Trump die Soldaten wissen. Die USA könnte deshalb eine Weltraum-Armee gut gebrauchen.

Im Publikum gab es dafür verhaltenes Gelächter, auf Twitter lief die Witzemaschine hingegen richtig heiß. Von Anspielungen auf die Mel Brooks-Komödie „Space Balls“ bis hin zu „Star Wars“ und „Star Trek“ war alles vertreten.

— NBC News (@NBCNews) March 13, 2018

Im Publikum gab es dafür verhaltenes Gelächter, auf Twitter lief die Witzemaschine hingegen richtig heiß. Von Anspielungen auf die Mel Brooks-Komödie „Space Balls“ bis hin zu „Star Wars“ und „Star Trek“ war alles vertreten.

So abwegig ist die Idee allerdings nicht. Die US-Air Force betreibt auch schon heute ein Weltraumkommando (Space Command), dessen Aufgabe es ist, „Weltraum- und Cyberspace“-Kapazitäten für die Armee zur Verfügung zu stellen.

— 💰TRILLIONAIRE💰 (@maltyhops) March 13, 2018

So abwegig ist die Idee allerdings nicht. Die US-Air Force betreibt auch schon heute ein Weltraumkommando (Space Command), dessen Aufgabe es ist, „Weltraum- und Cyberspace“-Kapazitäten für die Armee zur Verfügung zu stellen.

Auch die Idee einer Weltraum-Armee, die den US-Luftstreitkräften zugeordnet werden sollte, fand sich bereits in einem im vergangenen Jahr eingebrachten Gesetzesentwurf. Die Air Force lehnte die Idee allerdings ab und auch das Weiße Haus wollte einer solchen zusätzlichen Armee-Einheit nichts abgewinnen, wie The Verge berichtet. Damals hieß es aus der Trump-Administration, dass ein solcher neuer Militärdienst lediglich für mehr Bürokratie sorgen würde.

Neueste Videos auf futurezone.de