Digital Life 

Altersgerechtes Netflix: So funktioniert die Kindersicherung

Schützt eure Kleinen mit der Kindersicherung für Netflix.
Schützt eure Kleinen mit der Kindersicherung für Netflix.
Foto: Pixabay
Nicht alle Inhalte auf Netflix sind für jede Altersgruppe geeignet. Hier lest ihr, wie ihr mit der Kindersicherung auf Netflix den Zugriff auf bestimmte Inhalte sperrt.

In einer Sache sind sich Eltern einig: Kinder müssen nicht alles kennen, was auf Netflix läuft. Die Altersfreigabe von Filmen regelt in Deutschland bereits das Jugendschutzgesetz. Da die Accounts aber Erwachsenen gehören, kann Netflix die Anzeige von altersgerechten Filmen und Serien nicht vollständig steuern. Mithilfe von PIN-Codes können Eltern mehr Kontrolle über die verfügbaren Inhalte übernehmen. Wie streamen eure Kinder sicher? Wir zeigen euch, wie ihr die Kindersicherung auf Netflix einstellen könnt.

Lest auch: Netflix oder Amazon Prime? Die Streaming-Dienste im Vergleich

So richtet ihr die Kindersicherung von Netflix ein

Zur besseren Kontrolle der anzuzeigenden Inhalte haben Eltern mehrere Einstellungsmöglichkeiten. Die Netflix-Kindersicherung findet ihr als Reiter bei euren Kontoeinstellungen. Ruft dazu "Konto" über euer Profilbild auf und scrollt zu den "Einstellungen". Um die Kindersicherung nutzen zu können, müsst ihr zunächst noch einmal euer Passwort eingeben.

  • Alterseinstufung bestimmen

Netflix unterscheidet zwischen vier Altersstufen:

  • bis 6 Jahre: kleine Kinder
  • ab 6 Jahren: ältere Kinder
  • ab 12 Jahren: Teenager
  • ab 16 Jahren: Erwachsene

Als Eltern denkt ihr euch eine Zahlen-PIN mit vier Stellen aus und wählt den gewünschten Altersabschnitt aus. Nehmen wir an, eure Kinder sind jünger als zwölf Jahre. Dann können sie aufgrund der Netflix-Kindersicherung ohne die PIN keine Filme oder Serien schauen, die ab diesem Alter freigegeben sind. Gut zu wissen: In Deutschland verlangt Netflix vor dem Abspielen eines Videos mit FSK 18 immer die Eingabe der bei der Anmeldung dafür festgelegten PIN.

Video Netflix: Tipps und Tricks
  • Ausgewählte Inhalte sperren

Vielleicht möchtet ihr auch über die Altersfreigabe hinaus bestimmte Titel sperren. Oder ihr wollt nur geringe Einschränkungen vornehmen? Dann könnt ihr unter der Kontoeinstellung "Kindersicherung" auch hierfür eine PIN festlegen. Diese gilt nur für eine Auswahl von Filmen und Serien, die ihr bei diesen Einstellungen angegeben habt.

  • Profil anpassen

Ohne euch haben die Kinder sowieso keinen Zugriff auf Netflix? Spart euch das lästige PIN-Eingeben vor jedem eurer Wunschfilme. Für den gemeinsamen Familienfilmabend oder das Streamen unter Aufsicht könnt ihr eurem Kind ein eigenes Profil unter Angabe des Alters anlegen. Auf dieser Profilseite werden automatisch nur Inhalte angezeigt, die mit den Empfehlungen für die entsprechende Altersklasse übereinstimmen.

---------------

Das könnte auch interessant sein:

---------------

Fazit: Jugendschutz auf Netflix ist keine Hürde

Mit den entsprechenden Einstellungsoptionen nimmt der Streamingdienst Eltern Sorgen und Kontrolldrang über das, was ihre Kinder auf der Plattform sehen. Dank der Netflix-Kindersicherung können unerfahrene Augen auf Wunsch vor unverhältnismäßigen Bildern geschützt werden – seien es Sex, Gewalt, Horror oder ein unliebsamer Schauspieler. Welche Nutzerbewertungen ihr bei Netflix abgebt, ist dem Streamingdienst hingegen egal.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen