Auf Amazon Prime ist die Auswahl für Kinder riesig und bunt. Aber unter dem vielfältigen Streaming-Angebot sollen sich die Kleinen nicht zu diversen Inhalten verirren, die nicht jugendfrei sind. Mit einer Kindersicherung könnt ihr Videoinhalte auf den jeweils verbundenen Geräten festlegen – wir erklären euch, wie ihr die Amazon Prime Altersfreigabe aktivieren könnt.

So richtet ihr die Amazon Prime Altersfreigabe richtig ein

  1. Öffnet die Amazon-Seite und loggt euch wie gewohnt ein.
  2. Fahrt mit der Maus oben rechts über „Mein Konto“ und klickt auf „Mein Prime Video“.
  3. Im neuen Fenster geht ihr auf der rechten oberen Ecke zu „Einstellungen“.
  4. In der Menüleiste wählt ihr „Wiedergabebeschränkungen“. Nun könnt ihr die Altersfreigabe für Amazon Prime verwalten.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

Aktiviert die Kaufbeschränkung für Einkäufe

Bevor ihr die Kindersicherung und Kaufbeschränkung auf Amazon Prime nutzen könnt, müsst ihr einen PIN einrichten. Danach solltet ihr die Kaufbeschränkung anschalten, indem ihr bei „Kauf-PIN“ auf „An“ klickt. Dadurch wird man bei Prime-Filmen und -Serien, die gekauft werden müssen, erstmal nach dem PIN aufgefordert. Eure Kinder können so nicht mehr ausversehen Filme und Serien kaufen.

Wiedergabebeschränkung zur Altersfreigabe auf Amazon Prime festlegen

Um euren Nachwuchs vor nicht jugendfreien Inhalten zu schützen, könnt ihr die Wiedergabe von Prime Videos aus bestimmten Altersklassen blockieren. Amazon Prime verwendet FSK-Einstufungen als Basis für die Altersfreigabeeinstellungen. Damit FSK18-Titel überhaupt angeschaut werden können, muss man auf Amazon Prime zuerst seine Volljährigkeit bestätigen. Und selbst dann erfordert eine Wiedergabe von FSK18-Videos immer die Eingabe eurer PIN.

Um euren Prime-Account zusätzlich kindersicher zu machen, könnt ihr bei den Wiedergabebeschränkungen einstellen, bis zu welchem Alter eure Kinder Filme und Serien ohne PIN-Eingabe schauen dürfen. Klickt dafür auf das jeweilige FSK-Alter und legt weiter unten fest, für welche Geräte diese Einstellung angewendet werden soll. Anschließend müsst ihr nur noch alles speichern und die Altersfreigabe für Amazon Prime ist damit abgeschlossen.

Fazit: Vergesst nicht die Altersfreigabe bei Amazon Prime für eure Kinder einzustellen

Amazon Prime soll der ganzen Familie Spaß bringen, aber das heißt nicht, dass ihr euren Prime-Account nicht kindersicher machen könnt. Nutzt die Amazon Prime Altersfreigabe und schützt eure Kleinen vor nicht jugendfreien Inhalten. Wenn ihr lieber auf Netflix Serien und Filme streamt, solltet ihr auch dort die Kindersicherung aktivieren. Auch vor Smartphones machen Kinder keinen Halt: Die iPhone-Kindersicherung und Android-Kindersicherung aktiviert sich schließlich nicht von alleine.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.